Viertelfinale Thiem-Ferrer verzögert sich weiter

Akt.:
Thiem spielt zur Zeit in Rio
Thiem spielt zur Zeit in Rio
Die Wahrscheinlichkeit, dass das Viertelfinal-Duell zwischen Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem und dem als Nummer zwei gesetzten David Ferrer (ESP) beim ATP-500-Turnier in Rio de Janeiro noch am Freitag über die Bühne geht, scheint gering. Am Olympia-Schauplatz Rio regnet es derzeit nach wie vor stark und die Vorhersagen sind laut ATP-Informationen bis Mitternacht (Ortszeit) schlecht.


Das Spiel vor Thiem-Ferrer zwischen Pablo Cuevas (URU) und Federico Delbonis (ARG) wurde beim Stand von 6:4,2:4 wegen Regens unterbrochen und müsste davor noch fertig gespielt werden. Durchaus möglich, dass das Thiem-Match also auf Samstag verschoben wird und der Gewinner dann dementsprechend zwei Matches spielen müsste.

Indes schlägt sich auch Gerald Melzer sehr gut für den Davis Cup gegen Portugal in zwei Wochen in Guimaraes ein. Der als Nummer drei gesetzte Niederösterreicher rang am Freitag beim mit 50.000 Dollar-Challenger in Morelos/Mexiko den Argentinier Horacio Zeballos (2) nach fast zweieinhalb Stunden mit 6:7(1),6:3,6:4 nieder. Melzer steht damit im Endspiel dieses Hartplatz-Turniers, in dem er auf Alejandro Gonzalez (COL-4) trifft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen