Vierköpfige Einbrecherbande nach Pkw-Kontrolle festgenommen

1Kommentar
Im Pkw der Einbrecherbande aus der Slowakei wurde allerlei Diebsgut sichergestellt
Im Pkw der Einbrecherbande aus der Slowakei wurde allerlei Diebsgut sichergestellt - © SHD NÖ
In Hohenau/March wurden bereits Ende Oktober vier Männer verhaftet, die im Verdacht stehen, mehrere Einbrüche in  Gänserndorf und Mistelbach begangen zu haben. Im Pkw der mutmaßlichen Einbrecherbande war einiges Diebsgut, Werkzeug und Suchtmittel gefunden worden.

Die Sicherheitsdirektion für das Bundesland Niederösterreich zieht Bilanz über den Fall um eine Einbrecherbande, der sie im Zuge einer Pkw-Kontrolle auf die Schliche gekommen war.

Verdächtige Funde im Diebsgut

Beamte der Polizeiinspektion Hohenau an der March hielten am 29. Oktober 2011 in 2273 Hohenau/March einen Pkw an. Der Kofferraum und die umgelegte Rücksitzbank waren voll Werkzeug (u.a. Stampfer, Trennscheiben, Schlagschrauber, Hochdruckreiniger, Sägen), alkoholischer Getränken und einer Musikbox beladen.

Ein 28-jähriger slowakischer Staatsbürger lenkte das Fahrzeug. Weiters befanden sich ein 27-, ein 29- und ein 43-Jähriger, alle slowakische Staatsbürger, im Pkw. Unter der vorderen Sitzreihe und im Handschuhfach befanden sich Schmuck, Bargeld, eine Armbanduhr und 2 Kameras. Bei der Personsdurchsuchung des 28-Jährigen wurden Suchtgift und diverse Suchtmittelutensilien sichergestellt.

Die vier Insassen wurden festgenommen und über Anordnung der Staatsanwaltschaft Korneuburg in die Justizanstalt Korneuburg eingeliefert.

Groß-Einbruch in Gänserndorf

Die Erhebungen der Polizeibeamten ergaben, dass die meisten mitgeführten Gegenstände bei einem Einbruchsdiebstahl in 2265 Drösing, Bezirk Gänserndorf, gestohlen worden waren. Im Zuge der von der Polizeiinspektion Hohenau geführten Erhebungen konnte das restliche mitgeführte Diebsgut zugeordnet und den Geschädigten ausgefolgt werden.

Durch die Ermittlungen in den letzten Monate konnten insgesamt 35, davon 6 versuchte, Einbruchsdiebstähle in 4 Wohnhäuser, 14 Garagen, 17 Fischerhütten, und 22 Diebstähle (meist Kupferdachrinnen von Weinkellern) mit einer Gesamtschadenssumme von € 74.203,48 in den Gemeinden Bernhardsthal (Bezirk Mistelbach), Rabensburg (Bezirk Mistelbach), Hohenau, Drösing, Jedenspeigen und Angern (alle Bezirk Gänserndorf) in der Zeit von April 2011 bis 29.10.2011 geklärt werden.

Vier Täter der Einbrecherbande angezeigt

Als weitere Beschuldigte wurden ein 22-Jähriger und eine 22-Jährige, beide slowakische Staatsbürger, ausgeforscht und angezeigt. Die Täter sollen in unterschiedlicher Besetzung über die Grenzübergänge Angern und Hohenau eingereist sein und die Taten vorwiegend entlang der B 49 verübt haben.

Das Diebsgut dürften sie in die Slowakei verbracht haben, wo der 22-Jährige die Sachen verkauft haben soll. Der 22-Jährige ist weiters verdächtig, mit dem Erlös die weiteren Beschuldigten bezahlt zu haben. Der Gewinn, den die Einbrecherbande gemacht hat, soll vor allem zur Finanzierung der Drogen- und Spielsucht gedient haben.      

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel