Vierjähriges Mädchen starb bei Frontal-Crash in Niederösterreich

Für das kleine Mädchen kam jede Hilfe zu spät
Für das kleine Mädchen kam jede Hilfe zu spät - © BilderBox.com (Sujet)
Ein Frontalzusammenstoß zweier Autos forderte am Montagabend ein Menschenleben. Bei einem Verkehrsunfall in Waldhausen im Bezirk Zwettl ist ein vierjähriges Mädchen ums Leben gekommen.

Ein 32-Jähriger fuhr mit seinem Auto von Oberndorf Richtung Gutenbrunn. Neben ihm befand sich seine 33-jährige Frau, auf dem Rücksitz sein Sohn (14) und seine vierjährige Nichte. Zum selben Zeitpunkt wollte eine 42-Jährige mit ihrem Auto abbiegen – es kam zum Frontalzusammenstoß.

Vierjährige Nichte des Unfalllenkers starb

Beide Autos wurden durch den Aufprall mehrere Meter zurückgeschleudert. Der 32-jährige Lenker wurde mit schweren Verletzungen und seine Frau mit leichten Verletzungen in das Krankenhaus Zwettl gebracht. Der 14-jährige Sohn erlitt bei dem Unfall schwere Verletzungen. Er wurde in die Landesfrauen- und Kinderklinik in Linz geflogen. Die vierjährige Nichte, welche hinter dem Fahrer saß, wurde vom Notarzt noch an der Unfallstelle reanimiert und mit dem Notfallhubschrauber ins SMZ Ost in Wien geflogen. Dort erlag sie ihren schweren Verletzungen.

Die 42-jährige Lenkerin des anderen Autos wurde im Fahrzeug eingeklemmt und ebenfalls schwer verletzt. Sie wurde von der Feuerwehr aus dem Auto geborgen und in das Krankenhaus Zwettl gebracht.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen