Vierfacher Auffahrunfall auf der A23 in Wien: Eine Schwerverletzte

Akt.:
Fünf Fahrzeuge waren in den Unfall auf der A23 verwickelt.
Fünf Fahrzeuge waren in den Unfall auf der A23 verwickelt. - © APA
Auf der Südosttangente (A23) ist es am Sonntag in Wien zu einem Auffahrunfall mit fünf beteiligten Fahrzeugen gekommen. Eine der Lenkerinnen wurde dabei schwer verletzt, der bei dem Unfall entstandene Sachschaden ist erheblich.

Der Unfall auf der A23 ereignete sich laut Angaben der Polizei am Sonntag, den 21. Juni 2015, gegen 16.40 Uhr. Eine 25-jährige Frau war in Richtung Norden auf dem äußersten linken Fahrstreifen, vor ihr fuhren mehrere Fahrzeuge.

So kam es zu dem Unfall auf der A23 in Wien

“Als diese verkehrsbedingt anhalten mussten, fuhr sie mit dem PKW auf das Fahrzeug eines 66-jährigen Mannes auf. Das Fahrzeug des Mannes wurde dadurch auf das Auto eines davor stehenden 43-Jährigen geschleudert, der wiederum durch die Wucht des Aufpralls auf das direkt davor angehaltene Auto eines 29-jährigen Lenkers geschoben wurde”, beschriebt die Polizei den Unfallhergang. Die Frau wurde durch den Unfall schwer verletzt und musste von der Rettung ins Spital gebracht werden. An allen Fahrzeugen entstand teils erheblicher Sachschaden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen