Vienna mit Kapitän Fading nach St. Pölten

Andreas Fading gegen St. Pölten dabei
Andreas Fading gegen St. Pölten dabei - © vienna.at/sportsshooter.at
In der zweiten Runde der Ersten Liga trifft die Vienna auswärts auf St. Pölten. Bei den Döblingern ist Kapitän Andreas Fading trotz seiner Roten Karte im Auftaktmatch gegen Gratkorn dabei, denn der Bundesliga-Strafsenat sprach nur eine bedingte Sperre aus.

Der Strafsenat der Bundesliga entschied am Donnerstag, dass Fading nach dem fragwürdigen Ausschluss des Vienna-Spielmachers in Gratkorn für ein Pflichtspiel gesperrt wird – allerdings bedingt. Die “Probezeit” beträgt sechs Monate. Damit ist der Kapitän am Freitag in St. Pölten an Bord. Eine große Erleichterung für Vienna-Trainer Peter Stöger, schließlich war Fading im Auftaktspiel das Um und Auf der blaugelben Offensive.

In St. Pölten treffen die Regionalliga-Meister der letzten beiden Jahre aufeinander. Die Niederösterreicher hatten bereits in der ersten Runde einen Aufsteiger zu Gast: Gegen den FC Dornbirn gab es einen ungefährdeten 2:0-Erfolg. Trainer Martin Scherb muss sein Team allerdings umbauen: Gruberbauer ist gesperrt, Mössner fraglich. “Egal wer stürmen wird - wir spielen auf Sieg”, lässt Scherb per Vereinshomepage ausrichten. Die St. Pöltner bauen auf ihre Heimstärke, sind seit zehn Spielen am Voit-Platz unbesiegt (7 Siege, 3 Remis).

ADEG Erste Liga, 2. Runde:
SKNV St. Pölten – First Vienna FC
Voithplatz, 18.00 Uhr, SR Dintar

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen