Vienna Masters: Ire Denis Lynch gewinnt Mercedes Championat

Der Ire Denis Lynch gewinnt den ersten Hauptbewerb beim Vienna Masters.
Der Ire Denis Lynch gewinnt den ersten Hauptbewerb beim Vienna Masters. - © DAPD
Am Freitagabend kürte sich der irische Springreiter Denis Lynch mit Abbervail van het Dingeshof zum Sieger des Mercedes Championat (1,55m/61.000 Euro) beim Vienna Masters.

Denis Lynch blieb mit dem 15-jährigen Wallach auch in der Entscheidung fehlerfrei und distanzierte den zweitplatzierten US-Amerikaner Kent Farrington um 0,4 Sekunden. Staatsmeister Puck gelang mit der neunjährigen Stute Bionda eine fehlerfreie Runde im Grundparcours, im Stechen unterliefen dem Paar aber zwei Fehler. “Sie ist heute erstmals bei Flutlicht angetreten”, sagte Puck über sein aktuelles Erfolgspferd, mit dem er auch am Samstag im Bewerb der Global Champions Tour antreten wird.

Thomas Frühmanns Wallach The Sixth Sense war das Alter von bereits 19 Jahren nicht anzumerken, doch nach einer ausgezeichneten Runde fiel am letzten Hindernis eine Stange. “Mein Fehler, ich war zu dicht”, sagte der 64-jährige Ex-Weltcupsieger. Max Kühner, der zuvor im Eröffnungsspringen Dritter mit Cornet Kalua gewesen war, musste mit dem 15-jährigen Hengst Coeur de Lion drei Abwürfe hinnehmen. Der Weltranglisten-Erste Scott Brash (GBR) gab nach einem Fehler mit Hello Annie auf.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen