Vienna Caps vor viertem Spiel in Gruppe C der Champions Hockey League

Caps Coach Aubin ist vom Erfolg seines Teams überzeugt.
Caps Coach Aubin ist vom Erfolg seines Teams überzeugt. - © APA/HERBERT NEUBAUER
Die Caps und der KAC stehen in der Hockey Champions League vor ihren Heimpflichtsiegen. Die Vienna Capitals bestreiten am Samstag um 19.30 Uhr ihr viertes Spiel in Gruppe C der Champions Hockey League.

Eine knappe Woche vor dem Beginn der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) bestreiten die Vienna Capitals am Samstag (19.30 Uhr) ihr viertes Spiel in Gruppe C der Champions Hockey League. Im Heimspiel gegen Grodno ist der österreichische Meister wohl zum Siegen verpflichtet, soll es nach den letzten beiden Partien Anfang Oktober gegen EV Zug mit dem Aufstieg in das Achtelfinale klappen.Wien. Bei drei Spieltagen bzw. per Halbzeit liegen die Wiener mit nur einem Punkt am Tabellenende, der Rückstand auf die zweitplatzierten Schweizer beträgt vier Zähler. Nur die Top zwei erreichen die nächste Phase. Grodno ist zwei Punkte entfernt, und im Auswärtsspiel gegen die Weißrussen gab es vor einer Woche bei einer 4:5-Auswärtsniederlage nach Verlängerung auch jenen bisher einzigen Zähler für die “Caps”.

Coach Serge Aubin vom Erfolg seines Teams überzeugt

Coach Serge Aubin will sein Team am Heimspiel vom Donnerstag gegen Jyväskylä anknüpfen sehen, obwohl es gegen effizientere Finnen eine 1:3-Niederlage gegeben hat. “Wir kommen immer besser in unseren Rhythmus. Das dritte Drittel gegen JYP hat mir sehr gut gefallen”, sagte der Trainer. “Wir haben wenige Fehler gemacht, vorne waren wir heiß auf den Puck und haben körperlich hart gespielt.” So sei sein Team nur schwierig zu besiegen.

Kapitän Andreas Nödl: “Es ist noch lange nicht vorbei”

Kapitän Andreas Nödl sieht den weißrussischen Meister als technisch sehr gutes Team. “Es hapert bei uns ein bisschen an der Chancenauswertung, daran müssen wir arbeiten.” Der ehemalige NHL-Legionär hat für den Weg zum anvisierten Aufstieg eine genaue Marschroute. “Es ist noch lange nicht vorbei. Wir müssen jetzt einmal zu Hause gewinnen und dann versuchen in den beiden abschließenden Spielen vier Punkte zu holen.”

KAC auf fehlen vier Punkte auf Rang zwei

Etwas besser als die Capitals steht der KAC zur Halbzeit der Gruppe H da, aber nur der Platzierung nach. Denn den drittplatzierten Klagenfurtern fehlen auch vier Punkte auf Rang zwei, nun sind drei Zähler im am Samstag (19.30) daheim gegen Gap Rapaces fix eingeplant. Gegen die Franzosen hatte es einen 6:3-Auswärtserfolg gegeben. Auch für den Rekordmeister geht es dann noch zweimal gegen Schweizer, nämlich ZSC Lions Zürich.

APA/Red.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen