Vienna Capitals wollen ihr Meisterteam zusammenhalten

Das Meisterteam der Vienna Capitals soll auch für die nächste Saison größtenteils zusammengehalten werden.
Das Meisterteam der Vienna Capitals soll auch für die nächste Saison größtenteils zusammengehalten werden. - © APA/Gert Eggenberger
Bereits jetzt stellen die Vienna Capitals die Weichen für die nächste Saison in der Erste Bank Eishockey Liga.

Die Vienna Capitals sind bestrebt, ihre Meistermannschaft auch für die kommende Eishockey-Saison zusammenzuhalten. Neun Spieler sind bereits für 2017/18 gebunden. Die Verträge mit den vier Legionären Kelsey Tessier, Taylor Vause und Ryan McKiernan sowie Torhüter Jean-Philippe Lamoureux wurden verlängert. Dazu zogen die Caps bei fünf Spielern vereinsseitige Optionen, gab der Klub am Montag bekannt.

Die per Option verlängerten Verträge betreffen Routinier und Assistenz-Kapitän Rafael Rotter sowie die jungen Hoffnungsträger Julian Großlercher, Dominic Hackl, Felix Maxa und Benjamin Nissner. “Unser Ziel ist es, den Kern der Meister-Mannschaft zu halten und nur an einzelnen Schrauben zu drehen”, erklärte General Manager Franz Kalla die Kaderplanung. “Mit den ersten Unterschriften sind wir am besten Weg.” Mit weiteren Meister-Cracks werde noch verhandelt.

Die Capitals hatten in der abgelaufenen EBEL-Saison mit einem klaren 4:0 in der Finalserie gegen den KAC den zweiten Meistertitel der Klubgeschichte nach 2005 eingefahren. Neben der heimischen Liga treten die Wiener kommende Saison auch in der Champions Hockey League (CHL) an. Caps-Trainer Serge Aubin hat noch ein Jahr Vertrag und dürfte dem Club trotz eines angeblichen Angebotes aus der Schweiz erhalten bleiben.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung