Vienna Capitals: Vorbereitung für neue Saison gestartet

Die Caps starten in die Saisonvorbereitung
Die Caps starten in die Saisonvorbereitung - © APA / EXPA / REINHARD EISENBAUER
Vor rund 600 Fans hat der heimische amtierende Eishockey-Meister die offizielle Vorbereitung für die neuen Saison begonnen.

Trainer Serge Aubin begrüßte bei einem Showtraining in der Albert-Schultz-Halle 22 Spieler des Meisterkaders sowie die beiden Neuzugänge Jerome Samson und den Ex-Linzer Kyle Klubertanz.

Eishockey-Meister Vienna Capitals: Start in Saisonvorbereitung

“Wir starten wieder bei null. Mein Ziel ist es, dass wir von Tag zu Tag besser werden”, gab der 42-jährige Trainer die Devise aus. “Chancenverwertung optimieren, Fehler minimieren, immer mit vollem Einsatz bei der Sache sein. Das sind die Punkte, die mir wichtig sind.” Ähnlich akribisch zeigte sich der 46-fache NHL-Crack Samson. “Ich bin ein harter Arbeiter und werde immer 100 Prozent geben.”

Während sich Samson, der erst seit zwei Tagen in Wien ist, erst an das neue Umfeld gewöhnen muss, kennt Caps-Urgestein Phil Lakos die Gegebenheiten, geht er doch bereits in seine 15. Saison mit den Wienern. Nur noch 19 Spiele fehlen dem bald 37-Jährigen auf die 700er-Marke im Dress der Capitals. “Wir werden mit der gleichen Konsequenz und Einstellung wie im Meisterjahr weitermachen und hoffentlich noch ein Schauferl zulegen”, hoffte der Abwehrroutinier, der im Sommer geheiratet hatte, auf eine weitere erfolgreiche Saison.

“Wir bleiben bodenständig”

Die Rolle des Gejagten stellt für Aubin eine neue Herausforderung dar. “Alle Teams haben das gleiche Ziel. Wir wissen, was vor uns liegt. Wir wissen, dass die Konkurrenten besser geworden sind. Wir bleiben bodenständig”, übte sich der Kanadier in Demut. Mit Ausnahme von Tormann David Kickert, Kapitän Jonathan Ferland und Collin Bowmann konnten die “Caps” den gesamten Kader aus der Vorsaison halten. “Es war ein Wollen der Mannschaft und der Spieler selbst. Sie sind gerne nach Wien zurück gekommen”, freute sich Sportdirektor Franz Kalla über die Kontinuität auf dem Spielersektor.

In der abgelaufenen Saison erreichten die Wiener im Grunddurchgang 98 Punkte und krönten sich in weiterer Folge ohne eine einzige Play-off-Niederlage zum zweiten Mal nach 2005 zum Meister. Am 25. August starten die Capitals bei Neman Grodo (BLR) in die Champions Hockey League. Zwei Wochen später nehmen sie mit einem Auswärtsspiel in Szekesfehervar das Projekt Titelverteidigung in der Erste Bank Eishockey Liga in Angriff.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen