Vienna Capitals siegten auch im EBEL-Schlagerspiel gegen Linz – Highlights im Video

Akt.:
Die Highlights zum Spiel Black Wings Linz gegen Vienna Capitals im Video.
Die Highlights zum Spiel Black Wings Linz gegen Vienna Capitals im Video. - © APA
Am Mittwoch konnten die Vienna Capitals auch das Schlagerspiel gegen Black Wings Linz für sich entscheiden. Die Video-Highlights sehen Sie hier.

Die Vienna Capitals gewannen mit 3:1 und bauten mit dem siebenten Sieg in Folge den Vorsprung auf zwölf Punkte aus. Red Bull Salzburg deklassierte im Freiluftspiel in Budapest Fehervar dank sechs Toren im Schlussdrittel 8:2 und löste die punktegleichen Linzer auf Platz zwei ab.Wien. Der KAC feierte in Villach einen 2:1-Derbysieg gegen den VSV und festigte mit dem elften Sieg in Folge den Platz in der Pick Round. Der HCB Südtirol gewann in Bozen das Tiroler Derby gegen HC Innsbruck mit 6:4. Die Graz 99ers besiegten zu Hause Dornbirn mit 6:3, Znojmo gewann bei Schlusslicht Olimpija Ljubljana mit 4:1.

Vienna Capitals siegten im Schlager gegen Linz

Erstmals in dieser Saison war die Keine Sorgen Arena in Linz für das Spitzenspiel ausverkauft. Die 4.865 Fans sahen zunächst eine überlegene Heimmannschaft, die durch Brian Lebler (11.) auch verdient in Führung ging. Die Freude währte aber nur 1:55 Minuten, Jerry Pollastrone gelang rasch der Ausgleich (12.). Im Mitteldrittel machten dann die Wiener viel Druck und gingen kurz vor der zweiten Pause neuerlich durch Pollastrone auch in Führung (39.). Im Schlussdrittel kamen die Capitals nur selten unter Druck und machten durch ein Empty-Net-Tor alles klar.

Salzburg gelang auf dem Heldenplatz der ungarischen Hauptstadt gegen Fehervar die Revanche für die 3:6-Niederlage im ersten Freiluftspiel in Budapest vor drei Jahren. Vor über 4.200 Zuschauern im mobilen Stadion drehte der Titelverteidiger im Schlussdrittel mächtig auf und kam dank fünf Treffern der heimischen Routiniers Daniel Welser (42./PP), Matthias Trattnig (45., 50.) und Thomas Raffl (49., 54.) sowie den Schlusspunkt von Ryan Duncan (59./PP) zu einem klaren Sieg.

317. Kärntner Derby: KAC siegt

Im 317. Kärntner Derby setzte der KAC seine Erfolgsserie fort. Die Villacher zeigten in den ersten 15 Minuten, wie dem Lokalrivalen beizukommen ist. Mit aggressivem Spiel zwangen sie die Klagenfurter zu Fehlern, einen katastrophalen machte Thomas Hundertpfund, den die Adler durch Olivier Latendresse nach Steurer-Vorlage zur Führung nützten (9.). Danach aber wurde der KAC stärker und schaffte im Mitteldrittel durch Patrick Harand (24.) und Jamie Lundmark (28.) die Wende. Der VSV drängte im Finish zwar auf den Ausgleich, ein Schlacher-Schuss an die Stange (47.) war aber die ganze Ausbeute. Für die Villacher ist damit die Pick Round schon in weiter Ferne.

Nach den zwei Siegen um Weihnachten mussten die Innsbrucker einen Rückschlag im Kampf um einen Platz in den Top 6 einstecken, die Haie haben aber noch drei Punkte Vorsprung auf Znojmo. Die Nordtiroler lagen schon 1:5 zurück, kämpften sich auf 4:5 (55.) heran, die Aufholjagd blieb aber unbelohnt. Anders die Graz 99ers, die gegen Dornbirn bis zur 47. Minute in Rückstand lagen, aber mit vier Treffern noch drei Punkte holten. Für die Steirer war es im sechsten Spiel unter Neo-Coach Doug Mason der vierte Sieg.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung