Vienna Capitals mussten EBEL-Niederlage gegen Bozen hinnehmen

Akt.:
Die Capitals verloren mit 1:2 gegen Bozen.
Die Capitals verloren mit 1:2 gegen Bozen. - © sport-pictures.org/Thomas Haumer
Der große Sieger der 9. Runde in der EBEL war Rekordmeister KAC, der einen 4:1-Sieg über Ljubljana feierte. Die Vienna Capitals mussten eine 1:2-Niederlage gegen Bozen hinnehmen.

Tabellenführer HC Znojmo (2:4 beim VSV), die Vienna Capitals (1:2 zu Hause gegen Bozen) und die Black Wings Linz (0:3 zu Hause gegen Dornbirn) bezogen jeweils Niederlagen. Znojmo führt damit nur noch drei Punkte vor dem neuen Zweiten KAC, zwei weitere Zähler zurück folgen die Caps und Linz. Beim Debüt des neuen Trainers Ivo Jan auf der Bank mussten sich die Graz 99ers Meister Red Bull Salzburg 1:4 geschlagen geben. HC Innsbruck besiegte Fehervar 2:1.

VSV mit bester Saisonleistung

In einem schnellen und mit viel Leidenschaft geführten Duell der “Adler” auch Villach und Znaim lieferte der VSV wohl seine beste Saisonleistung ab. Der Sieg gegen Salzburg hat der Mannschaft den nötigen Aufschwung gebracht, auch ein früher Rückstand (8.) brachte die Kärntner daher nicht aus der Ruhe. Benjamin Petrik schloss eine herrliche Kombination souverän zum Ausgleich ab (9.). Matt Kelly (17.) und neuerlich der starke Petrik (27.) legten nach.

Bezeichnend für die konsequente Arbeit der Villacher war beim Stand von 2:1 ein Zwei-Mann-Unterzahlspiel über 92 Sekunden, das sie ohne Probleme überstanden. Im Schlussdrittel allerdings setzte Znojmo zum Sturmlauf an, um doch noch die zweite Saisonniederlage zu verhindern. Tomas sorgte mit seinem zweiten Treffer (53.) für viel Spannung bis zum Schluss, ehe ein Teffer ins leere Tor die endgültige Entscheidung brachte. Daniel Nageler vergab kurz davor einen Penalty.

Mit den Erfolgen gegen Meister Salzburg und Tabellenführer Znojmo scheint Villach das Tief rechtzeitig vor dem Heim-Derby am Sonntag gegen den KAC überwunden zu haben. Doch auch der KAC zeigte sich mit dem dritten Sieg in Folge bereit. Die Klagenfurter führten nach dem ersten Drittel mit 2:0, im Mitteldrittel gelang Ljubljana der Anschlusstreffer. Jason DeSantis sorgte aber früh im Schlussdrittel wieder für eine klare Führung, die der KAC sicher über die Zeit bzw. die Klagenfurter auf den zweiten Tabellenplatz brachte.

Vienna Capitals verloren gegen Bozen

Denn Bozen fand unter Tom Pokel, im Vorjahr noch Trainer in Wien, das richtige Rezept gegen die Caps und beendete deren vier Spiele währende Siegesserie. Nach einer vorsichtigen Anfangsphase ließ Kurtis McLean die 4.850 Fans in Kagran jubeln, nachdem sein Powerplay-Treffer nach Video-Überprüfung gegeben wurde (13.). Doch die Südtiroler hielten gut dagegen und schafften 24 Sekunden nach Beginn des Schlussdrittels durch Jerry Pollastrone im Überzahlspiel den Ausgleich. Den ausgeglichenen Kampf entschied schließlich 25 Sekunden vor Schluss ein Abwehrfehler der Caps, den Taylor Vause mit einem satten Schuss ins lange Ecke zum Siegestreffer nutzte.

Die Linzer verpassten gegen einen Lieblingsgegner den Sprung auf Rang zwei. Elf der davor zwölf Aufeinandertreffen und alle bisherigen sechs Heimspiele hatten die Black Wings gegen Dornbirn gewonnen, doch diesmal schlugen die Bulldogs dank ihres Powerplay zu. James Arniel mit zwei Mann mehr (34.) und Matt Siddall (47.) schossen die Vorarlberger in Überzahl zur entscheidenden Führung.

Nichts wurde es aus dem Debütsieg für Ivo Jan, der beim Schlusslicht aus Graz zu Wochenbeginn Todd Bjorkstrand abgelöst hatte. Die Bullen-Führung durch Peter Hochkofler (16.) glich Morten Poulsen (36./PP) aus, Ryan Duncan leitete mit seinem Tor in Unterzahl (46.) die erfolgreiche Schlussphase der Gäste ein. Die Grazer müssen daher weiter auf den ersten Saisonheimsieg warten und bleiben mit nur einem Sieg am Tabellenende.

HC Innsbruck feierte nach zwei Niederlagen wieder einen Sieg. Nicholas Ross war mit einem Doppelpack (31., 53.) Matchwinner gegen Fehervar.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen