Vienna Capitals mit mühevollem Sieg gegen Fehervar: Die Highlights im Video

Am Ende durften sich die Vienna Caps über einen Sieg freuen.
Am Ende durften sich die Vienna Caps über einen Sieg freuen. - © APA (Sujet)
Mit viel Mühe siegten die Vienna Capitals am Freitag in der 31. Runde der Erste Bank Eishockey Liga bei Fehervar mit 3:2 nach Verlängerung. Die Tabelle wird nun wieder von den Wienern angeführt, Meister Salzburg und Linz tauschten die Plätze. VIENNA.at hat die Zusammenfassung des Matches im Video!

Nachdem Orban (24.) Szekesfehervar in Führung geschossen hatte, sorgte Rotter mit einem späten Doppelschlag (46., 55.) für die Führung der Capitals. Den Ungarn glückte durch Schiestel (57.) aber noch der Ausgleich zum Gang in die Verlängerung. In der Overtime avancierte Fraser (63.) mit einem Schlagschusstreffer zum Matchwinner für den überlegenen Spitzenreiter.

Salzburg überholte Linz

Die Salzburger siegten in Dornbirn dank starker Schlussphase 4:1. Ihnen gelang in Dornbirn nach der Führung der Hausherren von Häußle (5.) in der Schlussminute des ersten Abschnitts durch Kristler der Ausgleich. Die Vorentscheidung führte ein Doppelschlag von Pallestrang (53./PP) und Rauchenwald (54.) in der Schlussphase herbei. Den 4:1-Endstand zum ersten Erfolg des Titelverteidigers in der Fremde nach zuletzt vier Niederlagen fixierte Hughes (60.) mit einem Empty-Net-Tor.

Die Linzer unterlagen in Znojmo knapp 2:3. Obwohl sie in Znojmo durch einen Doppelschlag von Potulny einen Zweitorerückstand aufholten, gingen die Black Wings bei ihrem Auswärtsangstgegner aufgrund eines Treffers von Hughesman (53.) aber doch noch als Verlierer vom Eis.

Die Graz 99ers feierten beim Debüt von Neotrainer Doug Mason einen glatten 4:0-Heimsieg gegen Schlusslicht Ljubljana. Die Steirer hatten sich am Donnerstag nach zehn Niederlagen in den jüngsten elf Spielen von Coach Ivo Jan getrennt. Gegen den Tabellenletzten trafen vor nicht einmal 1.000 Fans Strohmeier (13.), Nash (19.), Ograjensek (24.) und Setzinger (49.).

Erfolgreiche Matches für VSV &  KAC

Der VSV kam zu einem 3:2 gegen Tabellennachbar Innsbruck. Nach drei Treffern binnen zweieinhalb Minuten Mitte des ersten Drittels von Mühlstein, Labrecque und Petrik machten es die Gäste durch Tore von Lammers (53.) und Clark (58.) noch einmal spannend, der Ausgleich fiel aber nicht mehr. Durch den Heimerfolg haben die Villacher nur noch drei Punkte Rückstand auf die fünftplatzierten Tiroler.

Der KAC verlängerte seinen Erfolgslauf mit einem 5:4-Heimsieg nach Penaltyschießen gegen den Tabellenvierten Bozen. Die Klagenfurter zogen im Mitteldrittel auf 4:1 davon, die Südtiroler Gäste schafften aber wieder den Ausgleich. In der Verlängerung blieb es beim 4:4, ehe Lundmark im Penaltyschießen als einziger Schütze zum Sieg traf. Durch den sechsten Sieg in Serie hielt der weiter achtplatzierte Rekordmeister den Anschluss an die Top sechs.

Vienna Capitals vs. Fehervar: Das Highlight-Video

(apa/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen