Vienna Business Week startet im Museumsquartier

Am 28. September 2015 startet die Vienna Business Week.
Am 28. September 2015 startet die Vienna Business Week. - © APA
Am 28.9. ab 10.00 Uhr wird die Vienna Business Week im Wiener MuseumsQuartier (Ovalhalle + Arena21) offiziell eröffnet. Nach den Key Notes von Vizebürgermeisterin Renate Brauner, Petra Gregorits (Frau in der Wirtschaft) und Gerhard Hirczi (GF Wirtschaftsagentur Wien) folgen zahlreiche Module zu verschiedenen Themen der Wiener Wirtschaft.

Den einleitenden Key Notes zur Begrüßung der TeilnehmerInnen folgt eine Diskussionsrunde zum Thema Wirtschaftstandort Wien. Moderiert von Ani Gülgün-Mayr (ORF), werden Fragen wie „Wie hat sich der Wirtschaftsstandort in den letzten Jahren entwickelt?“, „Welche Trends sind derzeit erkennbar?“ oder „Was macht Wien für internationale GründerInnen so interessant?“ diskutiert.

Im Anschluss finden zahlreiche Diskussionsrunden,Vorträge und Workshops in der Ovalhalle und Arena21 im MuseumsQuartier statt. Business Angel und Unternehmerin Selma Prodanovic führt eine Paneldiskussion in der Arena21 mit Keyplayern aus der Wiener Startup Szene zum Thema „Von Startups, Business Angels und Role Models“, während zeitgleich eine Politalk über die Wiener Wirtschaftspolitik mitFritz Aichinger (ÖVP), Hans Arsenovic (Die Grünen), Markus Ornig (NEOS) und Tanja Wehsely (SPÖ) stattfindet.

Die Organisation „Frau in der Wirtschaft“ der WKO lädt ab 12 Uhr zu einer Podiumsdiskussion für „Gründerinnen, Pionierinnen und Vordenkerinnen“ ein. Wer sich die Frage stellt, was die digitale Stadt Wien für seine EinwohnerInnen leistet, erfährt alles über die DigitalCity.Wien in 8 mal fünf minütigen Info-Pitches der interessantesten Firmen und Technologieprojekten der IKT Wien.

Programm zur Vienna Business Week 2015

Ab 13.15 Uhr erklärt Maximilian Schulyok von der Wiener Bezirkszeitung JungunternehmerInnen wie sie erfolgreich mit Medien kommunizieren. Während „The Tomorrow“ in der Ovalhalle nebenan einen Workshop zum Thema „Turn inspiration into ideation“ anbieten.

Die Wirtschaftsagentur Wien stellt ab 14.30 Uhr in der Arena21 in einem Vortrag Förderangebote für (zukünftige) UnternehmerInnen vor. Zeitgleich findet das „Cafe Immico“ in der Ovalhalle statt.

Wer mehr über Content Management Systeme erfahren möchte wird in der Vortragsreihe von CodeUnion Antworten auf die Frage „Was sind die Vor- und Nachteile verschiedener CMS?“ bekommen. Der Workshop von Mental.Group hilft UnternehmerInnen und GeschäftsführerInnen die Work-Life-Balance zu finden.

Norbert Pauser motiviert in dem humorvollen Vortrag „Der große österreichische Integrationstest für Wirtschaft und Gesellschaft“ die ZuhörerInnen ihre eigene Diversity Brille zu putzen, während „Irrlicht“ in einem interaktiven Spiel Interessierten die Themen Produktpräsentation, Teambuilding oder Networking vorstellt.

Im Anschluss findet in der Arena21 ein gemütliches Get-Together statt, um den Eröffnungstag der Vienna Business Week gemeinsam mit interessanten Gesprächen ausklingen zu lassen.

An den darauffolgenden sechs Tagen finden in ganz Wien über 100 weitere Events unter dem Motto „Let’s talk about Business“ statt. Damit stellen die Organisatoren der Vienna Business Week eine Plattform für Information, Diskussion und Networking zum Thema Wiener Wirtschaft zur Verfügung.

Mehr Infos und das gesamte Programm unter www.viennabusinessweek.at

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen