Vienna baut um: Acht Spieler müssen gehen

Akt.:
Alfred Niefergall verlässt die Vienna
Alfred Niefergall verlässt die Vienna - © vienna.at/sportsshooter.at
Die Vienna reagiert auf die schwache Erstliga-Herbstsaison: Insgesamt acht Spieler werden die Döblinger verlassen, einige Neue sollen kommen.

Bei Österreichs ältestem Fußballverein wird in der Winterpause fleißig umgebaut. Acht Spieler werden die Blaugelben verlassen, noch sind von offizieller Seite nicht alle Namen gennant worden. Trainer Peter Stöger bestätigte, dass Alfred Niefergall, Raphael Sulzer, Philipp Hiba und Thomas Slawik im Frühjahr nicht mehr das Vienna-Dress tragen werden. Um wen es sich bei den anderen vier Spielern handelt, wollte Stöger noch nicht bekannt geben. Die betreffenden Spieler wüssten es noch nicht, man wolle von Vereinsseite mit ihnen sprechen, bevor man die Namen öffentlich nenne, so Stöger.

“Wir gehen mit den Spielern nicht im Bösen auseinander, schließlich haben alle gemeinsam den Aufstieg ermöglicht”, sagte der Vienna-Trainer in einem Interview mit dem Abosender Sky. Wer die Döblinger im Frühjahr verstärken soll, ist noch offen. Es gebe mehrere interessante Spieler, auch aus unteren Ligen.

Beim möglichen Wechsel von Sebastian Martinez (derzeit bei Magna Wiener Neustadt unter Vertrag) auf die Hohe Warte spielt Geld eine entscheidende Rolle. “Es liegt jetzt an ihm”, sagte Stöger. “Ich kenne ihn schon lange, er ist charakterlich in Ordnung und über seine spielerischen Qualitäten braucht man nicht zu diskutieren.” Martinez ist derzeit nur bei den Amateuren der Niederösterreicher im Einsatz, in der Bundesligatruppe des Aufsteigers brachte es der 31-Jährige nur zu zwei Kurzeinsätzen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen