VIENNA.at punktet mit Berichterstattung zur Beach Volleyball-WM in Wien

VIENNA.at berichtete umfangreich über die Beach Volleyball WM in Wien.
VIENNA.at berichtete umfangreich über die Beach Volleyball WM in Wien. - © APA/HERBERT NEUBAUER
In der aktuellen Untersuchung von Otago Online Consulting führt VIENNA.AT mit der Präsenz in der Google One Box vor anderen Nachrichtenportalen.

Nachdem das Stadtportal in der Otago-Erhebung beim Life Ball und dem Donauinselfest bereits den Spitzenplatz belegt hat, muss sich VIENNA.AT beim Mega-Sportevent des Sommers mit dem zweiten Platz geschlagen geben. Den ersten Platz belegt das Sportportal laola1.at mit einem Anteil von 63,22 Prozent an Headlines in der Google One Box. Mit einem Anteil von 38,29 Prozent liegt VIENNA.AT allerdings deutlich vor anderen News-Seiten wie derStandard.at (27,9 Prozent), kurier.at (18,02 Prozent), krone.at (15,8 Prozent), diepresse.com (7,02 Prozent) oder den regionalen Bundesländerportalen tt.com (3,55 Prozent) und kleinezeitung.at (2,92 Prozent).

VIENNA.AT bildet die Beach-WM in ihrer gesamten Vielfalt ab

Während laola1.at sich mit aktueller Sportberichterstattung den Spitzenplatz sichert, punktet VIENNA.AT mit der breit angelegten Berichterstattung, die auch Lifestyle- und Lokalthemen umfasst und sich mitunter auch Sicherheitsthemen, aktuellen Polizeimeldungen, Stars und Sternchen sowie den zahlreichen Side-Events widmet. Das Stadtportal begann seine Berichterstattung mit einem vielfältigen Special bereits vor mehreren Monaten und ist somit erneut die erste Informationsquelle bei einer Großveranstaltung in Wien, die die gesamte Bandbreite der Inhalte abdeckt.

„Als Stadtportal wollen wir die erste Informationsquelle für die Wienerinnen und Wiener zu aktuellen Themen und Events sein, die die ganze Stadt bewegen. Serviceelemente haben einen hohen Stellenwert in der Berichterstattung und bringen einen Mehrwert für die User, die auf einem Portal kompakt, übersichtlich und aktuell alle Fakten und Informationen zu einem Thema finden. Mit dieser redaktionellen Stärke ist VIENNA.AT ein verlässlicher Partner für die Wiener Event- und Kulturszene“, freut sich Chefredakteurin Johanna Mayer über das Ergebnis.

Konsequente Berichterstattung bringt gute Sichtbarkeit

Bei der von Otago Online Consulting untersuchten Präsenz in der Google One Box handelt es sich um die optisch hervorgehobenen News-Einschübe zu aktuellen Themen, die über den organischen Suchergebnissen angezeigt werden. Über diese Headline gelangen die User direkt auf die entsprechende Publisher-Website. Berichte zu den FIVB Beach Volleyball World Championships auf der Donauinsel wurden im Zeitraum zwischen 24. Juli und 7. August 2017 von Otage Online Consulting erhoben.
„Besonders auffällig ist, dass diesmal die internationalen Medien nur eine kleine Rolle gespielt haben, obwohl die UEFA WOMEN’S 2017 und die FIVB Beach Volleyball World Championships internationale Teilnehmer hatten. Während sich die Anteile der Sichtbarkeit in den Top 10 bei der UEFA WOMEN’S 2017 relativ ausgeglichen zeigen, liegen die Top 3 bei der Beachvolleyball-WM weit vor dem restlichen Feld. Was sich wieder klar zeigt: konsequente Beichterstattung zu einem Thema bringt gute Sichtbarkeit in Google News. Frequenz wird klar belohnt“, kommentiert Otago-Geschäftsführer Jan Königstätter die vorliegenden Ergebnisse.

Die gesamte Studie ist auf http://www.otago.at/google-news-72017-fusball-em-und-beachvolleyball-wm abrufbar.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen