Viel Strache und ein bisschen Häupl

Viel Strache und ein bisschen Häupl
© APA
Von Johannes Huber: „Google Trends“ zeigt, was die Menschen „googeln“ und das lässt wiederum Rückschlüsse darauf zu, was sie bewegt. Zur Wien-Wahl zeigt sich, dass sie sich intensiv mit FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache und ein bisschen mit Bürgermeister Michael Häupl (SPÖ) auseinandersetzen.

Andere Kandidaten sind im Vergleich zu ihnen kaum noch wahrnehmbar. Dass die Auseinandersetzung im Zusammenhang mit der Gemeinderatswahl am 11. Oktober steht, ist offensichtlich: Die Suchanfragen, z.B. nach „Strache“ oder „Häupl“, nehmen extrem stark zu.

Die Auswertung sagt freilich nichts darüber aus, wie die Nutzer zu den Kandidaten stehen. So kann es sich genauso gut um Anhänger handeln, wie um Kritiker, die sich informieren wollen, um ihre Argumente für die nächste Diskussion im Freundeskreis zu schärfen. Eine alte Politiker-Weisheit lautet allerdings: Besser eine schlechte Nachrede als gar keine.
Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen