Video! Junge Eiskunstläufer boten Show vom Feinsten

Showgruppe aus Widnau überzeugte
Showgruppe aus Widnau überzeugte - © Luggi Knobel
Rankweil/Feldkirch. (VN-tk) Ein einstündiges Schaulaufen der Eiskunstlaufgruppe Rankweil mit dem Kooperationspartner dem Feldkircher Eislaufverein stand beim Tag des Eissportes auf der Kunsteisbahn Gastra in Rankweil im Mittelpunkt.

Der Eissport in Rankweil lebt. Der Tag des Eissport in der Marktgemeinde Rankweil hat schon Tradition. Vor knapp zwei Jahrzehnten hat der Eissportverein Rankweil die Sektion Eiskunstlauf ins Leben gerufen. Der Nachwuchs im Rankweiler Eisstocksport fehlt seit längerem, dafür dürfen sich die Verantwortlichen mit Peter Rhomberg an der Spitze über junge talentierte Eiskunstläufer freuen. Zweimal wöchentlich wird jeweils bis zu zwei Stunden unter den Trainern Sandy Marte-Tschann und Radu Ionian sowie einem Betreuerstab trainiert.

Erfreulich die Tatsache, dass sich in der Zwischenzeit einige junge Mädchen und Burschen dieser Randsportart widmen. Bei der einstündigen Show anlässlich vom Tag des Eissport waren alle Eiskunstläufer von Rankweil, Feldkirch und Widnau mit Herz bei der Sache und boten dem zahlreichen Publikum ein abwechslunsgreiches Programm mit vielen Gustostückerln. Beeindruckt von den Darbietungen der Stars von morgen waren auch Rankweils Sport-Gemeinderat Helmut Jenny und Altes Kino-„Macher“ Armin Wille. Zumindest sportliches Niveau für landesweite Bewerbe sollen die Rankweiler Eiskunstläufer in den nächsten Jahren bekommen. „Wir werden die jungen Eiskunstläufer gezielt fördern und ihnen die bestmögliche Ausbildung bieten. Talente gibt es auch in dieser Sportart genug, aber es braucht viel Zeit und Geduld“, weiß EV Rankweil-„Boss“ Peter Rhomberg. EV-Rankweil-Ehrenpräsident Wilfried Kleinfercher widmet sich intensiv um die rasche Weiterentwicklung und neuen Sportlern. „Mein Traum wäre in meiner langen Laufbahn als Funktionär eine eigene Eiskunstlaufgruppe in Rankweil von qualifizierten Trainern auszubilden und zu haben“, so Kleinfercher. Der erste richtige Wettkampf für die neue Rankweiler Eiskunstlaufgruppe ist die Vereinsmeisterschaft mit Benotung am 13. Februar, ab 17.15 Uhr, Gastrastadion.

Profi in Köln

Star der Veranstaltung beim Schaulaufen war der Feldkircher Simon Raphael Gabriel. Der zweifache Junioren-Staatsmeister ist seit Oktober letzten Jahres Profi im Eiskunstlaufen. Als einziger Vorarlberger steht Simon Raphael Gabriel bei der Kölner „Eisrevue“ unter Vertrag und will künftig nur noch bei diversen Shows auf dem Eis auftreten. „Es ist ein schönes Gefühl als Profi“, so der Feldkircher.

VIDEO EISKUNSTLÄUFER BOTEN SHOW AUF DER KUNSTEISBAHN RANKWEIL

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen