Vettel erobert Pole Position in Ungarn

(Aktualisiert am:
Vettel verwies Räikkönen auf Platz zwei. - © AP

WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel hat die Pole Position für das Formel-1-Rennen in Ungarn erobert. Der Ferrari-Pilot verwies am Samstag nach einer packenden Qualifikation auf dem Hungaroring seinen Teamkollegen Kimi Räikkönen auf Startplatz zwei.

Mercedes-Pilot Lewis Hamilton musste sich mit Rang vier hinter Stallrivale Valtteri Bottas begnügen und verpasste vorerst die Einstellung von Michael Schumachers Rekord von 68 Pole Positions. In der Gesamtwertung liegt Vettel vor dem elften der 20 Saisonrennen nur einen Punkt vor Hamilton. Dritter mit 23 Zählern Rückstand ist der Finne Bottas.

 

Grand Prix von Ungarn in Budapest

Endstand im Qualifying:
1. Sebastian Vettel GER Ferrari 1:16,276
2. Kimi Räikkönen FIN Ferrari 1:16,444
3. Valtteri Bottas FIN Mercedes 1:16,530
4. Lewis Hamilton GBR Mercedes 1:16,693
5. Max Verstappen NED Red Bull 1:16,797
6. Daniel Ricciardo AUS Red Bull 1:16,818
7. Nico Hülkenberg GER Renault 1:17,468
8. Fernando Alonso ESP McLaren 1:17,549
9. Stoffel Vandoorne BEL McLaren 1:17,894
10. Carlos Sainz ESP Toro Rosso 1:18,311
Out in Q2:
11. Jolyon Palmer GBR Renault 1:18,415
12. Esteban Ocon FRA Force India 1:18,495
13. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso 1:18,538
14. Sergio Perez MEX Force India 1:18,639
15. Romain Grosjean FRA Haas 1:18,771
Out in Q1:
16. Kevin Magnussen DEN Haas 1:19,095
17. Lance Stroll CAN Williams 1:19,102
18. Pascal Wehrlein GER Sauber 1:19,839
19. Paul di Resta GBR Williams 1:19,868
20. Marcus Ericsson SWE Sauber 1:19,972
Startaufstellung:
1. Sebastian Vettel GER Ferrari
2. Kimi Räikkönen FIN Ferrari
3. Valtteri Bottas FIN Mercedes
4. Lewis Hamilton GBR Mercedes
5. Max Verstappen NED Red Bull
6. Daniel Ricciardo AUS Red Bull
7. Fernando Alonso ESP McLaren
8. Stoffel Vandoorne BEL McLaren
9. Carlos Sainz ESP Toro Rosso
10. Jolyon Palmer GBR Renault
11. Esteban Ocon FRA Force India
12. Nico Hülkenberg * GER Renault
13. Daniil Kwjat RUS Toro Rosso
14. Sergio Perez MEX Force India
15. Romain Grosjean FRA Haas
16. Kevin Magnussen DEN Haas
17. Lance Stroll CAN Williams
18. Pascal Wehrlein GER Sauber
19. Paul di Resta GBR Williams
20. Marcus Ericsson SWE Sauber
* Wegen Getriebewechsels fünf Plätze zurückversetzt

 

(dpa)