Verwirrter warf in Favoriten Sachen aus Fenster: 100 Cannabis-Pflanzen entdeckt

Akt.:
Dieser Anblick bot sich den Polizisten in Favoriten
Dieser Anblick bot sich den Polizisten in Favoriten - © LPD Wien
Am Dienstagabend gegen 18:15 Uhr wurden Beamte der Polizei Favoriten in die Troststraße gerufen, da ein Mann ersten Angaben der Anrufer zufolge offenbar Gegenstände aus einem Wohnungsfenster auf die Straße geworfen hatte.

Polizisten haben am Dienstag in Wien-Favoriten eine Cannabis-Plantage von beträchtlichem Ausmaß entdeckt. Ein 44-Jähriger hatte gegen 18.15 Uhr den Einsatz in der Troststraße ausgelöst, weil er aus einem Wohnungsfenster geschrien hatte. In seiner Wohnung fanden die Beamten 812 Gramm abgepacktes Cannabis und 144 Pflanzen, 60 bis 100 Zentimeter hoch, mit 131 Blüten, die weitere 5,3 Kilo ergaben.

Rund sechs Kilo Cannabis in Favoriten gefunden: Anzeige

Der amtsbekannte Mann machte einen verwirrten Eindruck. Er erklärte den Polizisten, dass die Drogen ausschließlich zum Eigenbedarf bestimmt sind. Er habe ein Bandscheibenleiden und verwende das Cannabis als Schmerzmittel und als Einschlafhilfe. Pro Tag konsumiere er 40 Joints mit jeweils einem Gramm Inhaltsstoff. Die Polizisten fanden in seiner Wohnung jedenfalls nichts, was auf eine Verkaufstätigkeit schließen ließ. Er wurde auf freiem Fuß angezeigt. Ob der 44-Jährige auch Gegenstände aus dem Fenster geworfen hatte, war nicht mehr nachvollziehbar.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen