Verwirrter Einbrecher führte Polizisten am Praterstern zu Diebesgut

1Kommentar
Der Dieb hatte viel Diebesgut im Schließfach.
Der Dieb hatte viel Diebesgut im Schließfach. - © APA/Sujet
So kann’s gehen: Einen unerwarteten Fang machten Polizeibeamte am Donnerstag beim Wiener Praterstern.

Ein 20-Jähriger, der laut Polizeisprecher Roman Hahslinger “verwirrt durch die Gegend lief”, wandte sich gegen Mitternacht an die Beamten, da er sein Handy vermisste.

Dabei zeigte er ihnen eine Karte für ein Schließfach. Dieses enthielt statt dem Handy aber Werkzeug und Diebesgut und führte somit zur Festnahme.

Dieb führte Polizisten zu Diebesgut in Schließfach

Das Bahnhofsschließfach enthielt laut Polizei eine teure Digitalkamera, einen weißen Sturzhelm und viele weitere “interessante Gegenstände”, die eindeutig Diebesgut waren.

Einige davon konnten von der Exekutive Auto- und sonstigen Einbruchsdiebstählen zugeordnet werden, für die der 20-Jährige nun als Tatverdächtiger gilt. Für ihn klickten noch am Praterstern die Handschellen.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel