Verwirrter “Boxer” mit Brieföffner erschreckte in Schönbrunn Passanten

Im Schlosspark Schönbrunn kam es zu einem Polizeieinsatz
Im Schlosspark Schönbrunn kam es zu einem Polizeieinsatz - © APA (Sujet)
Am Karsamstag kurz nach 11:15 Uhr verständigten mehrere Passanten die Polizei, da sie sich von einem Unbekannten im Schlosspark Schönbrunn bedroht fühlten. Der Mann hatte mit einem spitzen Gegenstand wild herumgefuchtelt.

Kurz darauf trafen die Einsatzkräfte, die in Hietzing eintrafen auf einen offensichtlich verwirrten Mann, der mit einem Brieföffner in der Hand boxende Bewegungen machte. Die Polizisten konnten den 29-Jährigen ohne körperliche Gewalt zum Aufgeben bewegen, teilte Polizeisprecher Roman Hahslinger am Sonntag mit. Verletzt wurde niemand.

Verwirrter hatte Cannabisplantage in Wohnung in Hietzing

Da er sich nicht ausweisen konnte, fuhren die Beamten zu seiner Wohnadresse in Wien-Hietzing. Als “kleine Osterüberraschung” wurden dort 22 Cannabispflanzen vorgefunden. Diese wurden sichergestellt. Den Eigentümer brachte die Polizei in ein Krankenhaus.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen