Versuchter Raub mit Messer beim Wiener Westbahnhof: 21-Jähriger verletzt

1Kommentar
Im Bereich des Westbahnhofs geschah der Raubversuch
Im Bereich des Westbahnhofs geschah der Raubversuch - © APA (Sujet)
In der Nacht auf Samstag kurz nach 2.30 Uhr Früh hat ein 28-jähriger Mann beim Westbahnhof in Wien-Rudolfsheim-Fünfhaus versucht, einem 21-Jährigen die Geldbörse zu rauben. Das Opfer wurde mit einem Messer leicht an der Hand verletzt.

Dies berichtete die Polizei. Der Täter flüchtete, wurde aber von Zeugen verfolgt und festgehalten. Polizisten nahmen den Mann schließlich fest.

Raub mit Messer beim Westbahnhof

Der Verletzte gab an, von dem Mann angesprochen worden zu sein. Plötzlich habe dieser versucht, an die Geldtasche des 21-Jährigen zu gelangen. Mit dem Messer fügte ihm der Täter eine Schnittverletzung am Handrücken zu, außerdem wurde die Jacke des Opfers beschädigt. Ein Zeuge beobachtete die Auseinandersetzung von einem Imbissstand aus und verfolgte den 28-Jährigen, als dieser ohne Beute davonlief. Mit einer zweiten Person hielt er den Mann bis zum Eintreffen der Polizei fest.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel