Versuchter Handy-Raub in Donaustadt: Zeugen halten Tatverdächtigen fest

1Kommentar
Ein 30-Jähriger versuchte in Donaustadt einen Handy-Raub
Ein 30-Jähriger versuchte in Donaustadt einen Handy-Raub - © APA (Sujet)
Drei beherzt eingreifende Männer konnten Freitagfrüh einen Handyraub in Wien-Donaustadt verhindern. Ein 30-Jähriger hatte eine 28-jährige Frau brutal zu Boden gestoßen und mit Schlägen attackiert.

Der 30-Jährige ging gegen 8:00 Uhr Früh in der Forstnergasse auf die 28-jährige Frau los, stieß sie um und versuchte, ihr das Handy zu entreißen. Er soll auch auf das Opfer eingeschlagen haben.

Männer-Trio eilte Frau in Donaustadt zur Hilfe

Als die Frau um Hilfe rief, waren drei Männer zur Stelle. Die drei beherzten Helfer im Alter von 32, 39 und 50 Jahren zogen den Tatverdächtigen von der Frau weg und hielten ihn bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der 30-Jährige wurde festgenommen, das Opfer wurde nicht verletzt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel