Versuchter Banküberfall in Wien-Donaustadt: Täter zog mit leeren Händen ab

Akt.:
1Kommentar
Dann nicht: Der Bankräuber zog unverrichteter Dinge ab.
Dann nicht: Der Bankräuber zog unverrichteter Dinge ab. - © LPD Wien
Am Donnerstagvormmitag, gegen 11.05 Uhr, betrat ein bislang unbekannter Täter eine Bankfiliale in der Hausfeldstraße. Der Mann forderte die Herausgabe von Bargeld. Die Bankangestellte reagierte aber nicht, also flüchtete der Mann aus der Filiale – ohne Beute.

Eine Sofortfahndung verlief bislang ergebnislos, bei dem (versuchten) Überfall wurde niemand verletzt, so die Polizei.

Der Mann sei ca. 185 cm groß, 20-25 Jahre alt und von auffällig schlanker Statur. Er war mit Jeans und einer dunklen Jacke bekleidet und hatte eine Wollhaube sowie Jackenkragen tief ins Gesicht gezogen.

Polizei bittet um Hinweise: 2.000 Euro Belohnung

Für Hinweise, die zu seiner Ergreifung führen, wurden 2.000 Euro ausgelobt.

Sachdienliche Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien unter der Telefonnummer 01/31310 – 33800 erbeten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel