Verleihung der Romy-Publikumspreise am Wochenende in der Wiener Hofburg

Die Romy Verleihungen finden in der Wiener Hofburg statt.
Die Romy Verleihungen finden in der Wiener Hofburg statt. - © APA (Sujet)
Donnerstag, den 23. April 2015, wurden die Romy-Akademiepreise in der Wiener Hofburg verliehen. ORF-Produktionen konnten in acht von zwölf Kategorien punkten. Die Romy-Publikumspreise werden zwei Tage später, am Samstag den 25. April vergeben. Geehrt werden dabei sowohl die besten TV- und Kinoproduktionen, als auch die Menschen hinter den Kameras – von Regie, Drehbuch, Kamera bis Produzent. Die Verleihung wird live ab 21.10 Uhr in ORF 2 zu sehen sein.

Über einen Romy-Akademiepreis dürfen sich insgesamt fünf ORF-TV-Produktion freuen: “ZiB 2 History”, “Tatort: Deckname Kidon”, “Die Fremde und das Dorf”, “Steirerblut” und “Der taumelnde Kontinent”. Außerdem wurden drei Kinoproduktionen, an denen der ORF im Rahmen des Film-/Fernseh-Abkommens beteiligt ist, ausgezeichnet: “Casanova Variations”, “Streif – One Hell of a Ride” und “Gruber geht”. Die Verleihung der Akademiepreise wird am Freitag, den 24. April 2015, ab 22.40 Uhr in ORF III gezeigt.

Die Kategorien und Nominierungen zu den Romy-Publikumspreisen

Die Romy-Publikumspreise werden in sieben Kategorien vergeben: Schauspieler/-in Film, Serienstar weiblich und männlich, Information, Unterhaltung und Show.

Im Bereich “Show” sind Mirjam Weichselbraun, Armin Assinger, Oliver Pocher, Andi Knoll und Alice Tumler nominiert. Für einen Romy in der Kategorie “Info/Sport/Kultur” sind u.a. Christa Kummer, Barbara Rett, Peter Resetarits und Christian Wehrschütz vorgeschlagen. Im Bereich “Unterhaltung/Talk/Dokusoap” dürfen Barbara Stöckl, Franz Posch, sowie Dirk Stermann und Christoph Grissemann hoffen. Als beliebteste Serienstars stehen Gerti Drassl, Maria Köstlinger, Proschat Madani, Miriam Stein und Ursula Strauss, sowie Fritz Karl, Juergen Maurer, Johannes Zeiler und Robert Palfrader zur Wahl. Als beliebteste Schauspieler und Schauspielerinnen in der Kategorie “Kino/TV-Film” können sich Birgit Minichmayr, Katharina Schüttler, Doris Schretzmayer, Nora von Waldstätten, Hannelore Elsner, Erni Mangold, sowie Tobias Moretti, Sebastian Koch, Manuel Rubey und Simon Schwarz über eine Nominierung freuen. Weiters sind folgende Schauspieler/innen, die regelmäßig im ORF zu sehen sind, für eine Romy vorgeschlagen: Axel Prahl, Fritz Wepper  und Nora Tschirner.

Zechner: Die ausgezeichneten Personen treffen oft mutige Entscheidungen

ORF-Fernsehdirektorin Mag. Kathrin Zechner lobt die durch die Preisvergabe bestätigte individuelle Qualität und Kreativität der Preisträger: “Bis zur Fertigstellung eines TV- oder Kinoprojekts sind unzählige Einzelentscheidungen vieler Menschen nötig. Das beginnt bei der Entscheidung, ein Projekt zu entwickeln, bis hin zur Fixierung eines Sende- oder Premierentermins. Die heute ausgezeichneten Persönlichkeiten haben in ihren Bereichen oft mutige gestaltende Entscheidungen getroffen, die in letzter Konsequenz auch zum künstlerischen Erfolg der Projekte und zum persönlichen Erfolg führten. Die Qualität dieser Entscheidungen, die Kreativität und das Können, das dahinter liegt, wurden mit den Romys anerkannt. Dazu gratuliere ich allen Preisträgerinnen und Preisträgern sehr herzlich. Als Vertreterin des ORF, aber auch persönlich bin ich stolz, dass der ORF mit seinen Teams zwei Drittel der preisgekrönten Projekte mitgestalten konnte und/oder Partner war. Daran werden wir auch in Zukunft festhalten: österreichische Produktionen und damit vielfältige österreichische Kreativität zu unterstützen bzw. zu produzieren und einem breiten Publikum zugänglich zu machen.”

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen