Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verlängertes Wochenende: Erhöhte Staugefahr - auch in Wien

In Wien und dem restlichen Österreich wird es vermehrt zu Stau kommen.
In Wien und dem restlichen Österreich wird es vermehrt zu Stau kommen. ©APA (Sujet)
Durch den Nationalfeiertag am Donnerstag gilt ab Mittwochnachmittag erhöhte Staugefahr auf Österreichs Straßen. In Wien wird wegen der Leistungsschau zudem am Donnerstag die Ringstraße gesperrt.

Spätestens ab 16.00 Uhr am Mittwoch werden in Wien, Linz, Salzburg und Graz viele Stadtausfahrten überlastet sein, betonte der Radiosender am Dienstag in einer Aussendung. Wer kann, sollte mit der Fahrt ins verlängerte Wochenende bis 20.00 Uhr warten, so der Ratschlag der Verkehrsexperten. Das Feiertags-Fahrverbot für Lkw in Tirol wird den Schwerverkehr auf Freitag verlagern, warnte das Ö3-Verkehrsservice. Am Samstag drohen Probleme an den Grenzen und zum Ski-Weltcup-Auftakt in Sölden.

Leistungsschau zum Nationalfeiertag in Wien

Am Nationalfeiertag selbst ist laut Aussendung der Wiener Polizei wegen der Leistungsschau des österreichischen Bundesheeres die Ringstraße ab der Operngasse bis zur Heßgasse von 8.00 bis 20.00 Uhr gesperrt. Am Abend kann es wegen Sondertransporten des Heeres auch in der Umgebung zu Sperren kommen. Die Wiener Linien führen außerdem von Mittwochabend bis Allerseelen am Schottenring Gleisbauarbeiten durch. Der Autoverkehr wird deshalb über die Maria-Theresien-Straße umgeleitet.

Viel Geduld wird auf den Wiener Stadtautobahnen, wie der Donauuferautobahn (A22), der Ostautobahn (A4), der Südautobahn (A2) und Südosttangente (A23) gefragt sein. Auch auf den Stadtausfahrten, wie der Altmannsdorfer Straße, Triester Straße und Westausfahrt, ebenso wie auf innerstätischen Verbindungen wie dem Ring wird ein gutes Nervenkostüm von Vorteil sein, warnt der ARBÖ.

“Heiße Phase” der Erste Bank Open 500 in Wien

Am kommenden Freitag, 27.10.2017, startet mit den Viertel-Finali die “heiße Phase” der Erste Bank Open 500. Das Final-Wochenende bringt erfahrungsgemäß die meisten Zuseher in die Wiener Stadthalle. Viele der Tennis-Fans werden mit dem eigenen Fahrzeug anreisen. Das wird vor allem auf der Felberstraße, Hütteldorfer Straße und dem Neubaugürtel sowie in den Straßen im Nibelungenviertel für Staus sorgen. Autofahrer sollten die generelle Kurzparkzonen-Regelung (Montag bis Freitag von 9 bis 22 Uhr und Samstag, Sonntag und Feiertag von 18 bis 22 Uhr) beachten. Die maximale Parkdauer ist auf zwei Stunden begrenzt.

“Als Parkplatzalternativen bieten sich die Märzparkgarage, die Stadthallengarage und die Garage in der Lugner-City an. Oder Besucher steigen gleich auf die Wiener Linien um. Mit der U6, den Straßenbahnlinien 6, 9, 18, 49 und der Buslinie 48A ist die Stadthalle durch öffentliche Verkehrsmittel sehr gut erreichbar”, so die ARBÖ-Verkehrsexperte abschließend.

Wegen des Feiertags-Fahrverbots für Lkw werden Freitagfrüh umso mehr Schwerfahrzeuge durch Tirol unterwegs sein, besonders auf der Inntal- (A12) und Brennerautobahn (A13). Wie schon am 4. Oktober nach dem “Tag der deutschen Einheit” ist auch für diesen Freitag eine Blockabfertigung für den Schwerverkehr geplant: Sobald der Lkw-Verkehr zunimmt, wird auf der A12 bei Kufstein-Nord Richtung Innsbruck die Kolonne am rechten Fahrstreifen immer wieder angehalten, damit nicht mehr als 300 Lastwagen pro Stunde auf der A12 unterwegs sind. Pkw können links an der Kolonne vorbeifahren.

Verlängertes Wochenende: Reiseverkehr in Österreich

Am Samstag könnten sich durch den Reiseverkehr wieder längere Staus vor den Autobahngrenzübergängen Salzburg-Walserberg, Kufstein und kurz nach Suben jeweils Richtung Deutschland bilden. An Herbstwochenenden ist zudem der Ausflugsverkehr durch Südtirol meist stark, informierte das Ö3-Verkehrsservice. Staugefahr besteht auch auf der Brennerautobahn im Raum Bozen und Sterzing sowie im Pustertal.

Am Rettenbachgletscher in Sölden findet am Samstag ein Riesentorlauf der Damen und am Sonntag der Riesentorlauf der Herren statt. Auf der Ötztalstraße (B186) sind an beiden Renntagen während der An- und Abreise am Vor- und Nachmittag Staus zu erwarten. Wie schon in den vergangenen Tagen wird es auch am Wochenende auf den Bergstraßen zum Teil winterlich, riet das ORF-Radio zu Winterreifen und mitgeführten Schneeketten.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Verlängertes Wochenende: Erhöhte Staugefahr - auch in Wien
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen