Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Verkehrsverbund eröffnet Servicecenter

Flott und jetzt auch mit besserem Service: Der Verkehrsverbund
Flott und jetzt auch mit besserem Service: Der Verkehrsverbund ©Wiener Linien
Am 9. Jänner 2012 eröffnet der Verkehrsverbund Ostregion sein erstes ServiceCenter am Westbahnhof. Damit wird der Service für die Kunden noch weiter ausgebaut. 
Bahnhofcity: Die Eröffnung
Wolkenspange Westbahnhof

Der VOR hat sich zum erfolgreichen Serviceunternehmen an der Schnittstelle zwischen Kunden, Partnern und Eigentümern entwickelt. Die Fahrgastzahlen in der Ostregion haben in den letzten 20 Jahren um 30% zugelegt.

Brauner: Andere Großstädte sind neidisch

“36 Prozent der Verkehrsteilnehmer nützen in Wien Tag für Tag die flächendeckenden Angebote unserer Öffis. Das ist ein Wert, um den uns – auch international – viele Großstädte beneiden”, so Vizebürgermeisterin Renate Brauner. Die Qualität wurde der Stadt zuletzt auch in der Mercer-Studie ausgewiesen, wo der öffentliche Nahverkehr wiederum mit der Bestnote ausgezeichnet wurde. “Dazu trägt nicht zuletzt das Angebot und die attraktive Tarifgestaltung im VOR bei”, so Brauner abschließend.

Verkehrsverbund ist ein voller Erfolg

Das Inkrafttreten des Verkahrsverbund Ostregion im Jahre 1984 war ein Meilenstein. Die Benützung sämtlicher Öffis in der Ostregion mit einem einzigen Ticket – unabhängig von Verkehrsunternehmen oder Bundesland – hat maßgeblich zur Attraktivierung des öffentlichen Verkehrs gerade im sensiblen BallungsraumWien/Niederösterreich beigetragen.

“170.000 Niederösterreicher pendeln täglich nach Wien, 50.000 Wiener nach Niederösterreich. Unser Ziel in NÖ ist daher, den Anteil der Pendler im öffentlichen Verkehr weiter zu steigern. Dazu braucht es langfristige Konzepte in Bezug auf Finanzierung, Angebot, Qualität und Service. Dabei übernimmt der Verkehrsverbund eine Schlüsselrolle, weil wir die Verkehrsplanung nur im Einklang mit Wien über die Landesgrenzen hinweg angehen können”, betont auch der niederösterreichische Verkehrslandesrat Karl Wilfing die Bedeutung des Verkehrsverbundes für die Achse Wien-Niederösterreich.

Service Center in der BahnhofCityWien West

Hohe Qualität bedeutet auch ein Maximum an Kundenorientierung. Der VOR hat seinen Servicelevel in den letzten Jahren sukzessive erhöht. Bei der elektronischen Fahrplanauskunft des Verkehrsverbund werden mehr als 100.000 Kurse tagesaktuell gewartet, 6 Millionen Routen werden im Durchschnitt je Monat berechnet, mit dem mobilen Service “qando” sind es 1,5 Millionen. Das nach EU-Norm zertifizierte VOR-Call Center beantwortet pro Jahr mehr als 50.000 Anrufe und über 5.000 schriftliche Anfragen. Das VOR-Servicecenter befindet sich in der Bahnhofcity Wien West auf Niveau der Bahnsteige/Felberstraße.

Gleichzeitig übersiedelt auch das Büroteam des VOR in den neugestalteten Wiener Westbahnhof. Die neuen Räumlichkeiten des Verkehrsverbund bieten für die vielfältigen Tätigkeiten, beispielweise der Ausstellung und dem Versand von mehr als 40.000 Schülertickets pro Jahr, perfekte Voraussetzungen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Verkehrsverbund eröffnet Servicecenter
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen