Verkehrsunfall bringt Drogenküche im 15. Bezirk ans Licht

Akt.:
Ein Verkehrsunfall führte die Polizei auf die Marihuana-Spur.
Ein Verkehrsunfall führte die Polizei auf die Marihuana-Spur. - © APA (Symbolbild)
Eigentlich begleiteten die Polizisten den Unfalllenker nur zu seiner Wohnung, um dessen Ausweis abzuholen. Plötzlich machten die Beamten einen überraschenden Fund.

Ein Verkehrsunfall führte die Wiener Polizei zufällig auf die Spur einer professionell eingerichteten Anlage zur Marihuanagewinnung. Bereits am 23. August 2015 waren Beamte einem Fahrzeuglenker, der kurz zuvor in einen Verkehrsunfall in Wien-Rudolfsheim verwickelt gewesen war, zu seiner Wohnadresse in die Ullmannstraße gefolgt. Dort wollte der Mann seinen Ausweis holen.

Als ein Bekannter des Unfalllenkers die Wohnungstür öffnete, drang sofort starker Marihuanageruch ins Stiegenhaus, worauf die Polizisten die Wohnung durchsuchten. Dort wurde neben dem Ausweis des Mieters auch die erwähnte Anlage zur Gewinnung von Suchtmittel gefunden. Insgesamt stellten die Beamten fünf große Säcke mit getrocknetem Marihuana und sieben große Baggys mit Cannabiskraut sicher. Zusätzlich wurden 2.500 Euro Bargeld gefunden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen