Verkehrsunfall auf S6 in NÖ: Wienerin prallte gegen Böschung

Durch den heftigen Aufprall wurde die Hinterachse des Fahrzeuges ausgerissen.
Durch den heftigen Aufprall wurde die Hinterachse des Fahrzeuges ausgerissen. - © Einsatzdoku/Lechner
Am Montag ereignete sich auf der Semmering Schnellstraße (S6) Richtung Wien ein Verkehrsunfall. Eine Wienerin kam mit ihrem Pkw von der Fahrbahn ab und prallte gegen eine Böschung.

Gegen 09.00 Uhr meldete 29. August ein Anzeiger bei der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen, dass sich auf der Semmering Schnellstraße (S6) Richtung Steiermark, zwischen Neunkirchen und Gloggnitz ein Verkehrsunfall ereignet hat.

Da der Anrufer nicht genau sagen konnte, ob sich noch Personen im Fahrzeug befinden, wurde vom Disponenten die FF Neunkirchen Stadt mit dem Meldebild “Autobahn Menschenrettung” alarmiert.

Pkw-Unfall auf S6: Lenkerin prallte gegen Böschung

Vor Ort eingetroffen stellte sich die Lage für die Einsatzkräfte glücklicherweise nicht so dramatisch dar. Eine Lenkerin aus Wien ist auf Höhe Baukilometer 7 mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen und prallte gegen die ansteigende Böschung. Durch den heftigen Aufprall wurde die Hinterachse ausgerissen.

Die Lenkerin, welche sich allein im Fahrzeug befand blieb glücklicherweise unverletzt und konnte das Fahrzeug selbst verlassen. Nach der Absicherung und der Freigabe durch die Autobahnpolizei wurde der schwer beschädigte Unfallwagen geborgen und verbracht. Nach rund einer Stunde konnte der Einsatz beendet werden.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen