Verkehrsunfall auf der A2 forderte ein Todesopfer

71-Jährige starb nach Verkehrsunfall auf A2 nahe Wiener Stadtgrenze
71-Jährige starb nach Verkehrsunfall auf A2 nahe Wiener Stadtgrenze - © DPA (Sujet)
Ein Unfall auf der Südautobahn nahe der Wiener Stadtgrenze hat am Samstag, den 9. April ein Todesopfer gefordert. Eine 71 Jahre alte Frau starb im Krankenhaus, berichtete die Landespolizeidirektion NÖ.

Eine 33-Jährige und ihr drei Jahre alter Sohn im zweiten beteiligten Auto wurden leicht verletzt. Laut Polizei war die 71-Jährige von der Außenringautobahn (A21) auf die A2 kommend mit ihrem Pkw aus unbekannter Ursache ins Schleudern geraten. Das Auto querte die Fahrbahn und wurde vom Wagen der 33-Jährigen gerammt. Der Zusammenprall sei trotz einer Vollbremsung nicht zu verhindern gewesen, berichtete die Landespolizeidirektion.

Die 71-Jährige wurde am Kopf verletzt und erlitt einen Kreislaufstillstand. Sie wurde vom Notarzt erstbehandelt und anschließend in das UKH Wien-Meidling gebracht, wo die Frau ihren Verletzungen erlag. Die 33-Jährige und ihr Sohn wurden im Landesklinikum Mödling behandelt.

>> Weitere Nachrichten aus Wien

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen