Verkehrschaos nach schwerem Unfall

Akt.:
4Kommentare
&copy APA
© APA
Einen Toten und sechs zum Teil Schwerverletzte hat es am Freitagnachmittag bei einem schwerer Verkehrsunfall auf der Südautobahn (A2) bei Mödling in Fahrtrichtung Wien gegeben.

Laut NÖ Rettungsleitstelle Lebig waren ein Notarztwagen und vier Rettungswagen an Ort und Stelle. Auch der Hubschrauber Christophorus 3 hatte einen Patienten zu transportieren. Wie der ÖAMTC berichtete, handelte es sich dabei um einen 48-Jährigen, der vermutlich aus Wien stammt. Der Lkw dürfte laut Lebig gegen einen Lichtmast geprallt sein, stürzte daraufhin um und brannte aus.

Die Strecke war in beide Richtungen gesperrt. Staus gab es, zum Teil als Folge des Unglücks, auch in Wien auf allen Hauptverkehrslinien, wie etwa der Südosttangente.

Nach Angaben der Feuerwehr sind zwei Lkw abgebrannt, einer davon sei mit Nitro-Dosen beladen gewesen. Bei dem Unfall soll eine Person bis zur Unkenntlichkeit verbrannt sein.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


4Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel