Verkehrsbehinderungen am langen Wochenende um den 1. Mai 2015 in Wien

Akt.:
rund um den 1. Mai stehen Verkehrsbehinderungen bevor
rund um den 1. Mai stehen Verkehrsbehinderungen bevor - © APA (Sujet)
Für das kommende verlängerte Wochenende um den 1. Mai sind einige Verkehrsbehinderungen in Wien zu erwarten. Grund sind der Maiaufmarsch, eine Demo der Cannabis-Befürworter und ein Radmarathon.


Aufmärsche gibt es am 1. Mai unter anderem in Wien: In der Bundeshauptstadt hält die SPÖ ihre Veranstaltung wie immer am Rathausplatz ab. Die Sammelpunkte der Abordnungen aus den Wiener Bezirken sind im Bereich der Bellaria und des Schottentors. Von dort geht es dann über den Ring zum Rathausplatz.

Maiaufmarsch in der Wiener City: Ring meiden

Am Freitag kommt es daher bei Straßenbahnen und Bussen zu Umleitungen und Kurzführungen. Im Zuge des Maiaufmarsches wird die Ringstraße im gesamten Verlauf von 8.00 bis 13.00 Uhr gesperrt. Bei den Märschen der einzelnen Bezirks-Abordnungen kommt es je nach Verlauf immer wieder zu kurzfristigen Sperren und Anhaltungen.

Autofahrer sollten von den Morgen- bis in die Mittagsstunden die Ringstraße meiden oder umfahren. Wer in die Innenstadt will, sollte auf die öffentlichen Verkehrsmittel umsteigen, empfahl der ARBÖ.

Öffis fahren am 1. Mai anders

Wie die Wiener Linien informierten, werden die Straßenbahnlinien 1, 2, 71 und D sowie die Buslinie 74A ab etwa 7:30 Uhr kurzgeführt. Ebenso kann es zwischen 7:30 und 10 Uhr in allen Wiener Bezirken durch Aufmärsche in Richtung Ringstraße zu Umleitungen und Kurzführungen bei den Öffis kommen. Der Betrieb der Vienna Ring Tram ist bis ca. 13 Uhr eingestellt.

Aufgrund des großen Besucherandrangs zum Maifest im Wiener Prater werden am Nachmittag die Intervalle auf den Linien U1, U2, U3, 5 und 5B verstärkt. Die Wiener Linien ersuchen ihre Fahrgäste, die Lautsprecher-Durchsagen und Aushänge an den Haltestellen zu beachten.

Cannabis-Demo am Samstag

Von Samstagnachmittag bis in die Abendstunden wird nach Meldung des ÖAMTC eine Demo in Wien für erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen sorgen. Bis zu 10.000 Teilnehmer werden zum Thema “Freigabe von natürlichem Cannabis in der Medizin sowie als Genussmittel” unterwegs sein. Die Demo startet gegen 15 Uhr auf dem Neubaugürtel im Bereich Mariahilfer Straße.

Gürtel, Zweierlinie, Ring und Franz-Josefs-Kai betroffen

Die Demo-Route führt über folgende Wiener Hauptverbindungen: Neubaugürtel – Lerchenfelder Gürtel – Hernalser Gürtel – Alser Straße – Universitätsstraße – Schottengasse – Schottenring – Franz-Josefs-Kai – Stubenring – Parkring – Schubertring – Kärntner Ring – Opernring – Burgring – Heldenplatz. Veranstaltungsende ist voraussichtlich gegen 22.00 Uhr.

Der ÖAMTC befürchtet teils erhebliche Staus auf dem Inneren Gürtel ab der Linken Wienzeile, auf der Zweierlinie, auf der Währinger Straße stadteinwärts, auf der Roßauer Lände, auf der Praterstraße, auf dem Ring sowie auf allen Zufahrten zum Ring.

Radmarathon sorgt für Verkehrs-Troubles

Am Sonntag steht Wien dann im Zeichen des Radmarathons “Gran Fondo Giro d’Italia”. Das Hauptrennen führt über 137 km durch Wien, das südliche Weinviertel sowie das Tullnerfeld. Die Bewerbe des Gran Fondo Giro d’Italia (Gran Fondo über 137 km, Medio Fondo über 67 km und Coca-Cola Family Giro über 10 km), dem größten österreichischen Amateurradrennen, starten um 8:30 Uhr vor dem Wiener Ernst-Happel-Stadion.

Mit zahlreichen Verkehrsbehinderungen ist zu rechnen. Erwartet werden insgesamt mehr als 2500 Pedalritter aus 42 Nationen. Die Route führt vom Ernst-Happel-Stadion durch die Wiener Innenstadt, über den Handelskai bis in den Wienerwald und weiter ins Weinviertel. Die gesamte Rennstrecke wird für den Autoverkehr gesperrt.

Der ARBÖ richtet unter 0800-123-123 eine kostenlose Telefonhotline ein, wo sich Autofahrer über die besten Ausweichrouten und die Dauer der Sperren informieren können.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen