Verdächtiger nach Einbruch in Wien von Spurensicherung festgenommen

Akt.:
Mitarbeiter der Spurensicherung nahmen die Verdächtigen fest.
Mitarbeiter der Spurensicherung nahmen die Verdächtigen fest. - © APA
In den Räumlichkeiten eines Sportvereins in Wien-Leopoldstadt sind am Osterwochenende mehrere Spinde aufgebrochen worden. Mitarbeiter der Spurensicherung nahmen einen Verdächtigen fest, der in einem Auto hinter dem Gebäude schlief. Er war alkoholisiert und hatte das Diebesgut noch bei sich.

Am Osterwochenende sind in einem Sportverein in Wien-Leopoldstadt mehrere Spinde aufgebrochen worden, der Platzwart des Tennisvereins erstattete am Montag, den 6. April 2015, gegen 06.30 Uhr Anzeige.

Spurensicherung nimmt Verdächtigen fest

“Während ein Tatort-Team des Landeskriminalamtes die Spurensicherung durchführte, bemerkten die Beamten ein verdächtiges Fahrzeug auf der Rückseite der Anlage. In dem Fahrzeug befanden sich ein alkoholisierter, schlafender Mann sowie diverse Sportgegenstände und -kleidung, die augenscheinlich aus den Spinden stammten”, berichtet die Polizei. Zuerst leugnete der 33-Jährige jeglichen Zusammenhang mit den aufgebrochenen Spinden, im Zuge der Befragung stellte sich jedoch heraus, dass er seit Jänner bereits sieben Mal Spinde im Sportverein aufgebrochen hat. Der 33-Jährige befindet sich in Haft.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen