Verdacht der Geldwäscherei: Polizei bittet um Hinweise zu Gesuchtem

Akt.:
Die Polizei sucht nach einem unbekannten Mann und bittet um Hinweise.
Die Polizei sucht nach einem unbekannten Mann und bittet um Hinweise. - © APA/LPD Wien
Die Polizei sucht nach einem bislang unbekannten Täter, der Anfang des Jahres Behebungen von einem zum Zwecke der Geldwäscherei eröffneten Konto durchgeführt haben soll.

Die Beamten des Landeskriminalamtes Wien Außenstelle West ermitteln wegen des Verdachts der Geldwäscherei gegen einen bislang unbekannten Täter. Bereits am 16. Dezember 2014 eröffnete eine männliche Person unter einem falschen Namen und mit gefälschtem Ausweis bei einem Wiener Bankinstitut.

Durch eine offensichtliche “Phishing-Attacke” auf ein Konto in Brüssel erfolgten in der Zeit von 29. Jänner bis 02. Februar 2015 insgesamt sechs Überweisungen auf das Privatkonto in Wien, ehe die Brüsseler Bank die Transaktionen reklamierte und auf betrügerische Aktivitäten hinwies. Kurz danach wurde ein Betrag in der Höhe von fast 50.000 Euro von dem Konto in Wien behoben. Das Konto in Wien wurde nach dem Hinweis aus Belgien gesperrt.

Polizei sucht nach Hinweisen zu unbekanntem Mann

Die Wiener Polizei bittet nun um Hinweise zu dem gesuchten Mann, denn er wird verdächtigt, die Behebungen von einem zum Zwecke der Geldwäscherei eröffneten Konto durchgeführt zu haben. Hinweise werden (auch vertraulich) an das Landeskriminalamt Wien Außenstelle Zentrum West unter der Telefonnummer 01/ 31310 DW 25800 erbeten.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen