Mehr Nachrichten aus Alsergrund
Akt.:

Vandalen beschädigten mehrere Autos in Wien-Alsergrund

Neun Autos wurden in Wien-Alsergrund beschädigt. Neun Autos wurden in Wien-Alsergrund beschädigt. - © BPD Wien
Schwerer Fall von Sachbeschädigung: Vandalen haben am Freitag in Wien-Alsergrund insgesamt neun Autos beschädigt.

Ein 26-jähriger Student war laut Polizei mit einem Freund gegen 4.30 Uhr in der Liechtensteinstraße unterwegs und trat gegen die Seitenspiegel geparkter Pkw.

Ein Anrainer bekam den Lärm mit, rannte auf die Straße und hielt einen der Täter fest. Diesem kam aber sein Freund und ein weiterer Unbekannter zu Hilfe, der Anrainer musste die Vandalen ziehen lassen.

Anzeige für Vandalen

Streifenbeamte stöberten zumindest einen der Verdächtigen später in einer ebenerdigen Wohnung in der Nähe des Tatortes auf. Die Beamten hatten Lärm in dem Appartement gehört und schauten nach. Einer der Männer in der Wohnung tat so, als wäre er gerade von den Polizisten aufgeweckt worden.

Für den 26-Jährigen und seine Freunde setzte es in jedem Fall Anzeigen. Noch sei ungeklärt, ob die jungen Männer zum Tatzeitpunkt alkoholisiert gewesen waren.

(APA)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Wien schneidet bei Nachhilfestunden im Schnitt am teuersten ab
Laut einer Umfrage haben Eltern im Sommer 2013 26 Millionen Euro für Nachhilfe ausgegeben. Die private [...] mehr »
Wiener Linien-Jahreskarte: Vorzeitige Kündigung kostet künftig 18 Euro
Müssen Sie Ihre Jahreskarte der Wiener Linien vor Ablauf des Jahres kündigen? Dafür sind ab 1. August 18 Euro [...] mehr »
Drei Fahrraddiebe am Wochenende in Wien festgenommen
Am Samstag wurden in Wien gleich drei mutmaßliche Fahrraddiebe auf frischer Tat ertappt und festgenommen. mehr »
Situation am Straßenstrich in Wien durch neues Gesetz kaum besser
Die Lage für die Straßenprostituierten in Wien hat sich auch durch das Prostitutionsgesetz, das am 1. November 2011 in [...] mehr »
Wiener Palais Clam-Gallas soll bis Jahresende den Besitzer wechseln
Der Verkauf des Wiener Palais Clam-Gallas, in dem sich das französische Kulturinstitut befindet, ist beschlossene [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung