Van Garderen neuer Spitzenreiter des Dauphine-Criteriums

Akt.:
Van Garderen reichte ein zweiter Etappenplatz
Van Garderen reichte ein zweiter Etappenplatz
Der US-Amerikaner Tejay van Garderen hat am Donnerstag die Führung im Criterium du Dauphine übernommen. Der Radprofi des BMC-Rennstalls belegte auf der 5. Etappe von Digne-les-Bains nach Pra Loup (161 km) den zweiten Rang hinter Solosieger Romain Bardet. Der Franzose hatte nach dem 6-km-Schlussanstieg 36 Sekunden Vorsprung und verbesserte sich auf den dritten Gesamtrang.


Vor einer weiteren Bergankunft am Freitag in Villard-de-Lans führt Van Garderen, der Vorjahrs-Fünfte der Tour de France, 17 Sekunden vor dem Spanier Benat Intxausti und 20 vor Bardet. Ex-TdF-Sieger Christopher Froome bewältigte den Abschnitt über den Col d’Allos (14 km Anstieg) nach Pra Loup, der im Juli auch eine Tour-Etappe sein wird, als Tages-Dritter (+0:40) und war Gesamt-Fünfter (+0:41).

Toursieger Vincenzo Nibali musste gut zwei Kilometer vor dem Ziel abreißen lassen – das Sky-Team von Froome hatte hohes Tempo vorgelegt – und büßte als 23. fast zwei Minuten ein. In der Gesamtwertung fiel der Italiener an die 13. Stelle (+1.33) zurück.

Der Oberösterreicher Riccardo Zoidl verlor als 59. fast elf Minuten auf Bardet und ist Gesamt-64. (+12:51). Sein “Chef” Haimar Zubeldia (ESP) kam über den 28. Platz (+2:22) nicht hinaus.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen