Uttendorf: Unwetter sorgen für Feuerwehreinsatz

Akt.:
Insgesamt musste die Feuewehr sieben Mal ausrücken.
Insgesamt musste die Feuewehr sieben Mal ausrücken. - © Bilderbox/ Archivbild
Hagel und starker Regen haben am Dienstagabend die Feuerwehren in Uttendorf (Pinzgau) gefordert. Aufgrund der Unwetter wurde die B168 überschwemmt und Häuser geflutet.

Gegen 18.50 Uhr kam es aufgrund von Hagel und starken Regen in Uttendorf zur Verstopfung bzw. Verlegung von Schächten bei drei Gräben auf der B168. Dadurch trat das Regenwasser aus den Gräben und rann über die B168, welche in diesem Bereich für den Straßenverkehr nur erschwert passierbar war.

Straße gesperrt

Während der Aufräumungsarbeiten durch die FFW Uttendorf und der Bundesstraßenverwaltung war die Straße nur einspurig befahrbar. Es kam zu keinen Beschädigungen von Fahrzeugen. Auch wurden keine Personen gefährdet oder verletzt, teilt die Polizei am Mittwoch mit.

Feuerwehr im Dauereinsatz

Die Straße war gegen 19.50 Uhr wieder frei befahrbar. Die BH Zell am See wurde von der BLS über den Vorfall in Kenntnis gesetzt. Während dieser Zeit musste die FFW Uttendorf wegen Überschwemmungen bei Häusern usw. insgesamt sieben Mal ausrücken. Die FFW Uttendorf war mit 45 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen