Ute Bock-Preis für Zivilcourage an Elias Bierdel

Der Ute-Bock-Preis wird Elias Bierdel verliehen.
Der Ute-Bock-Preis wird Elias Bierdel verliehen. - © Vienna Online/AP

Der Vorsitzende von “Borderline Europe – Menschenrechte ohne Grenzen”, Elias Bierdel, wird heuer mit dem Ute Bock-Preis für Zivilcourage von SOS Mitmensch ausgezeichnet. Dies gab die Menschenrechtsorganisation in einer Aussendung am Freitag bekannt. Die Verleihungsfeier findet am 15. Jänner 2010 auf Einladung des Informationsbüros des Europäischen Parlaments in Wien statt

Bierdel hat es sich zur Aufgabe gemacht, die europäische Öffentlichkeit wachzurütteln und dem Sterben von Flüchtlingen im Mittelmeer ein Ende zu setzen. Die Arbeit von Borderline Europe sei als Akt des zivilen Widerstands gegen die Abschottung der EU und ihre tödlichen Folgen gedacht, heißt es in der SOS-Mitmensch-Aussendung.

Wegen Schlepperei vor Gericht

Bierdel stand in Italien wegen Schlepperei vor Gericht. Grund laut SOS-Mitmensch: Im Jahr 2004 hatte er als Leiter des Hilfskomitees Cap Anamur 37 Flüchtlinge in Seenot aus dem Mittelmeer gerettet. Im Oktober 2009 wurde Bierdel in erster Instanz freigesprochen. Derzeit ist offen, ob die Staatsanwaltschaft gegen das Urteil beruft. Erst im April 2010 endet die Berufungsfrist.

SOS Mitmensch begründet die Verleihung mit dem Umstand, dass Bierdel “mit seinem Kampf gegen das Sterben im Mittelmeer den Finger in eine klaffende Wunde des Kontinents legt und uns deutlich macht, dass Europas Vision von Freiheit und Menschenrechten an den Grenzen zu Grabe getragen wird”. Bierdel habe unerbittlich auf die Einhaltung menschenrechtlicher Standards bestanden und auch nicht klein beigegeben als plötzlich das Ansehen seiner eigenen Person sowie seine wirtschaftliche Existenz auf dem Spiel stand.

Der Anerkennungs-Preis wurde 1999 ins Leben gerufen, um das Engagement der privaten Flüchtlingshelferin Ute Bock zu würdigen, die zugleich erste Preisträgerin wurde. Im Vorjahr ging die Auszeichnung an die Bleiberechtsinitiativen Oberösterreich.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen