USA fliegen Luftangriffe auf IS-Stellungen bei Tikrit

Akt.:
Die USA haben Luftangriffe zur Unterstützung der irakischen Offensive auf die Stadt Tikrit gestartet. Das Pentagon habe einer entsprechenden Bitte der irakischen Regierung zugestimmt, sagte ein US-Militärvertreter am Mittwoch. Bagdad hatte am 2. März seine größte Offensive gegen den Islamischen Staat (IS) begonnen, um das von der Jihadistengruppe eingenommene Tikrit zurückzuerobern.


Die IS-Miliz hatte im vergangenem Sommer weite Gebiete im Irak und im benachbarten Syrien unter ihre Kontrolle bringen können und ein radikalislamisches “Kalifat” ausgerufen. Die Tikrit-Offensive soll auch eine wichtige Etappe auf dem Weg zur Rückeroberung der Metropole Mossul weiter im Norden sein. Der Vorstoß kam zuletzt jedoch ins Stocken. An der Offensive sind neben schiitischen Milizen auch iranische Militäreinheiten beteiligt.

Am Dienstag war bekannt geworden, dass die US-Luftwaffe die irakische Armee bei Tikrit seit dem Wochenende bereits mit Aufklärungsflügen unterstützt. Dem Pentagon zufolge sollen sich nun auch andere Länder der internationalen Militärkoalition gegen den IS an den Luftangriffen beteiligen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen