Urlauberschichtwechsel in den Skigebieten: Staus auf Österreichs Straßen

Am Wochenende könnte es wieder ordentlich stauen auf den Straßen.
Am Wochenende könnte es wieder ordentlich stauen auf den Straßen. - © APA
“Verkürzt gesagt: Die Bayern kommen, Wiener und Niederösterreicher fahren heim”, bringt Harald Lasser von den ÖAMTC-Mobilitätsinformationen die Verkehrsprognose für das Wochenende auf den Punkt. Auf welchen Strecken es sich dabei besonders stauen könne, lesen Sie hier.

Zu den Bayern gesellen sich Urlauber aus dem Burgenland, Kärnten, Salzburg und Tirol, hier beginnen die Semesterferien, lässt der ÖAMTC wissen.

Auch in großen Teilen Tschechiens ist nächste Woche schulfrei. Hauptreisezeit bleibt weiterhin der Samstag in der Zeit von 09:00 Uhr bis etwa 15:00 Uhr.

Stauanfällige Strecken im Überblick

• West Autobahn (A1) ab dem Bereich Stadt Salzburg bis zur der Grenze am Walserberg, auch aufgrund der Polizeikontrollen auf deutscher Seite

• Pyhrn Autobahn (A9) beim Knoten Selztal

• Tauern Autobahn (A10) abschnittsweise zwischen Salzburg und dem Knoten Pongau

• Autobahnverbindung Salzburg – Rosenheim (A8) bzw. Rosenheim – Kufstein (A93) in Bayern

• Verbindung über das “kleine Deutsche Eck” zwischen Bad Reichenhall und Lofer sowie weiter die Loferer Straße (B178) in den Raum St. Johann in Tirol

• Inntal Autobahn (A12) zwischen Kufstein und Wiesing sowie Richtung Bayern vor der Grenze bei Kufstein aufgrund der Polizeikontrollen auf deutscher Seite

• Rheintal Autobahn (A14) vor der Abfahrt Montafon

• Arlberg Schnellstraße (S16) speziell im Raum Dalaas

• Zillertal Straße (B169) im Bereich Brettfalltunnel bei Strass

• Tiroler Straße (B171) und Eiberg Straße (B173) bei Kufstein

• Fernpass-Strecke (B179) zwischen Füssen und dem Inntal

• Ennstal Straße (B320) im Großraum Liezen

>> Zum Routenplaner.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen