UPC erhöht mit Jahresbeginn die Preise

Akt.:
UPC wird die Preise ab Jänner 2017 erhöhen
UPC wird die Preise ab Jänner 2017 erhöhen - © UPC Cablecom
Der TV- und Telekommunikationsdienstleister UPC wird mit 1. Jänner 2017 aufgrund von erforderlichen “laufenden Investitionen” eine Preiserhöhung vornehmen.

In einem Posting auf Facebook begründet UPC das Vorgehen mit der Sicherstellung der Bandbreite angesichts der Anforderungen seitens der Kunden und der Aufrechterhaltung des Programmangebots in hervorragende Qualität. Aufgrund von Investitionen in die Infrastruktur und in das Glasfasernetz werden die “Entgelte für die UPC Packs ab 2017 ein wenig erhöhen”.

Die automatische Anpassung des Gesamtpreises des Produktes wird mit einer Vertragsanpassung stattfinden, betroffene UPC-Kunden erhalten bis Ende November 2016 ein Informationsschreiben. Eine Vorab-Information auf der UPC-Homepage zeigt die betroffenen Produkte bzw. die Höhe der Preisanpassung zum aktuellen Zeitpunkt jedoch noch nicht.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen