Unwetter: Interpol-Konzert in der Wiener Arena kurz nach Beginn abgebrochen

Das "Interpol"-Konzert in der Wiener Arena musste wegen des Gewitters abgebrochen werden. - © APA (Sujet)

Das Konzert der US-Indieband Interpol in der Wiener Arena musste wegen der schweren Gewitter am Donnerstagabend kurz nach Beginn abgebrochen werden. “Eine Fortsetzung war aus Sicherheitsgründen nicht möglich”, erklärte der Veranstalter. Noch ist unklar, ob der Termin nachgeholt wird. Man arbeite “mit allen Beteiligten an einer Lösung”; Details soll es nächste Woche geben.

Anlass des Konzerts war das 15-jährige Jubiläum des viel gepriesenen Debütalbums der Band, “Turn On the Bright Lights”, das in Wien in voller Länge gegeben werden sollte. Laut Besuchern war jedoch nach etwa vier von elf Songs Schluss. Der Abbruch sei ruhig verlaufen, alle Hallen der Arena wurden geöffnet, damit Besucher nicht bei Blitz und Donner auf die Straße mussten.

(APA/Red)