Unwetter in Niederösterreich: Stau auf der A1, Feuerwehreinsätze im Bezirk Melk

Schwere Unwetter in Niederösterreich führten zu zahlreichen Zwischenfällen
Schwere Unwetter in Niederösterreich führten zu zahlreichen Zwischenfällen - © Einsatzdoku
Ein heftiges Gewitter ging am Montagnachmittag im Bezirk Melk nieder, sowohl in mehreren Gemeinden als auch auf der A1 Richtung Salzburg mussten Einsatzkräfte ausrücken.

15 Feuerwehren stand im Unwettereinsatz und kamen dabei in der Gemeinde Seiterndorf bei Auspumparbeiten zum Einsatz. Ebenfalls auszurücken galt es in Pöggstall, Artstetten, Leiben, Lehen, Erlauf und weiteren anliegenden Ortschaften.

Schwerer Unfall mit LKW auf der A1

Auf der A1 Richtung Salzburg zwischen Melk und Pöchlarn sorgte ein schwerer LKW-Unfall binnen kurzer Zeit für einen kilometerlangen Stau. Aufgrund der nassen Fahrbahn kam das Fahrzeug ins schleudern und kam in einem Graben zu liegen, der Fahrer wurde dabei nur leicht verletzt. Mehrer Auffahrunfälle ereigneten sich im etwa 15 Kilometer langen Stau, die Aufräumarbeiten dauern an.

(Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen