Unterstützung des Landes auf dem Weg zum Medizinstudium

Um ab Herbst 2013 einen Studienplatz für Human- und Zahnmedizin in Wien, Innsbruck oder Graz zu bekommen, muss man im Juli einen neuen schriftlichen Aufnahmetest (“MedAT-H”) absolvieren. Die schon in den letzten Jahren in Schloss Hofen angebotenen Vorbereitungskurse wurden dem neuen Auswahlverfahren angepasst und werden weiterhin vom Land Vorarlberg finanziell gestützt. “Vorarlberger Maturantinnen und Maturanten, die Medizin studieren möchten, erhalten dadurch auch in Zukunft die bestmögliche Unterstützung”, bekräftigt Gesundheitslandesrat Christian Bernhard.


Das neue Zulassungsverfahren sieht einen Schwerpunkt in den naturwissenschaftlichen Fächern Biologie, Physik, Chemie und Mathematik vor. Maturaniveau in diesen Fächern bringt 40 Prozent der Punkte beim MedAT-H-Test. Daneben werden die Merkfähigkeit, die Gedächtnisleistung sowie das konzentrierte Arbeiten überprüft.

Im Rahmen der von Schloss Hofen organisierten Vorbereitungsangebote gibt es mehrere Seminare, in denen Medizinstudentinnen und -studenten den MedAT-H-Test vorstellen und Hinweise geben, was dabei besonders zu beachten ist. Bei einem Probetest kann erstmals die eigene Leistungsfähigkeit überprüft werden. In anschließenden Vertiefungsseminaren lassen sich individuelle Schwächen beheben. Unmittelbar vor dem eigentlichen Test an den Universitäten bietet Schloss Hofen erstmals auch einen – gegenüber dem Vorjahr zeitlich ausgeweiteten – Intensivblock an. In diesen zwei Intensivwochen, in denen speziell auf die Herausforderungen des neuen Auswahlverfahrens eingegangen wird, haben Bewerberinnen und Bewerber nochmals die Möglichkeit, sich mit prüfungsrelevanten Inhalten auseinanderzusetzen.

Nähere Informationen zu Kosten und Terminen siehe auf www.lsr-vbg.gv.at.

Rückfragehinweis:
Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137, Fax: 05574/511-920196
mailto:presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

Hotline: 0664/625 56 68, 625 56 67

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/16/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS – WWW.OTS.AT ***

OTS0033 2013-02-01/09:02

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen