Ungewöhnliches Trio randaliert in der Leopoldstadt

Akt.:
Ein ungewöhnliches Trio randalierte in der Leopoldstadt
Ein ungewöhnliches Trio randalierte in der Leopoldstadt - © Bilderbox
Gewaltausbruch im 2. Bezirk: Ein Zeuge beobachtete drei Personen dabei, wie sie mit Fußtritten auf abgestellte Autos losgingen. Er rief die Polizei. 

Danach liefen die Randalierer in die U-Bahnstation Taborstraße. Polizisten konnten alle drei in der Station der Linie U2 wahrnehmen, sie standen am Bahnsteig und belästigten Fahrgäste. Thomas Sch. (17), Patrick W. (19) und die 51-jährige Frühpensionistin Ursula F. ließen sich von den Beamten nicht beruhigen und wurden wegen Störung der öffentlichen Ordnung und Lärmerregung angezeigt und in weiterer Folge festgenommen. Bezüglich der beschädigten Fahrzeuge erfolgte die Anzeige auf freiem Fuß.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen