Ungewöhnlicher Rettungseinsatz in NÖ: Mann von eingestürzter Zimmerdecke begraben

Der Mann wurde im Bett von Decken-Trümmern getroffen und verletzt.
Der Mann wurde im Bett von Decken-Trümmern getroffen und verletzt. - © APA/BFK KREMS/MANFRED WIMMER
Einen wahren Alptraum erlebte ein Mann im Bezirk Krems: Die Zimmerdecke stürzte aus bisher unbekannter Ursache ein, das Opfer wurde von den Trümmern verschüttet.

Einem Mann ist in der Nacht auf Donnerstag im wahrsten Sinne des Wortes die Decke auf den Kopf gefallen. In Hörfarth in der Gemeinde Paudorf im Bezirk Krems gab die Holztramdecke eines Gebäudes aus bisher unbekannter Ursache nach und fiel in das daruntergelegene Schlafzimmer des Mannes, berichtete das Bezirksfeuerwehrkommando.

Decke stürzte auf Schlafzimmer-Bett: Mann wurde verschüttet

Das Opfer wurde im Bett unter den Trümmern verschüttet und verletzt. Die gegen 02.30 Uhr alarmierten Feuerwehren Paudorf und Meidling im Tal befreiten den Bewohner, indem sie die Gebäudeteile händisch entfernten. Der Mann wurde mit einer Schaufeltrage geborgen, das Notarztteam kümmerte sich um den Verletzten.

Laut einem Bericht des “ORF NÖ” wurde das Wohnhaus gesperrt und ein Sachverständiger beigezogen. Dieser soll klären, ob bei dem Haus Einsturzgefahr besteht oder ob mit den Sanierungsarbeiten begonnen werden kann.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen