Ungeschickter Räuber überfällt Trafik in Mariahilf

Akt.:
Ungeschickt: Räuber verliert am Weg das ganze Kleingeld
Ungeschickt: Räuber verliert am Weg das ganze Kleingeld - © Bilderbox
Am 26. Januar 2012 um 17.15 Uhr wurde eine Trafik in der Otto-Bauer-Gasse (6. Bezirk) von einem bislang unbekannten Täter überfallen.

Nicht gerade geschickt hat sich ein Räuber angestellt, der am späten Donnerstagnachmittag eine Trafik in Mariahilf. Der Mann bedrohte die Angestellte mit einer Pistole und forderte Bargeld aus der Kassa.

Um die Herausgabe zu beschleunigen, ging der Täter hinter die Theke und griff selbst in die Kassenlade. Als der Mann die Trafik mit der Beute verlassen wollte, passierte ihm dann sein Lapsus, durch den er selbst mehr Zeit benötigte, als ihm lieb war: Dem Mann fielen die Münzrollen aus der Hand.

Täter bat um 5 Minuten Zeit

Laut Polizeisprecherin Adina Mircioane brachte ihn das aber nicht weiter aus der Fassung. “Geben Sie mir fünf Minuten Zeit”, sagte er zur Angestellten. Dann bückte er sich, sammelte das Kleingeld ein und flüchtete danach zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine Sofortfahndung verlief negativ. Verletzt wurde niemand.

Täterbeschreibung

Der Mann ist zwischen 20 und 30 Jahre alt, ca. 165-175 cm groß und war von schlanker Statur. Er war zum Zeitpunkt des Überfalles mit einer beigen Wolljacke und einer schwarzen schlabbrigen Jogginghose bekleidet. Der Täter trug einen beigen Filzhut und war mit einer schwarzen Pistole bewaffnet.

Die Polizei bat um Hinweise zum Raub in Mariahilf an die Außenstelle Mitte des Landeskriminalamtes unter der Telefonnummer 01-31310-43800 DW (Journaldienst).

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen