Unfall von Purgstall: Opfer werden am Freitag zu Grabe getragen

An der Unfallstelle in Purgstall
An der Unfallstelle in Purgstall - © APA
Am Freitag werden die fünf Todesopfer des verheerenden Unfalls auf einem Bahnübergang in Purgstall a.d. Erlauf (Bezirk Scheibbs) zu Grabe getragen. Nach einem Requiem in der Pfarrkirche wird die Beisetzung durchgeführt.

Das Requiem in der Pfarrkirche für Anita P., Patrick Z. und die Kinder Jasmin, Christian sowie Sebastian beginnt um 13.30 Uhr. Anschließend erfolgt die Beisetzung auf dem Ortsfriedhof Oberndorf. Die Polizei richtete den Appell an die Medien, aufgrund der Tragik von einer Teilnahme am Begräbnis Abstand zu nehmen.

Der Unfall in Purgstall

Der Unfall hatte sich am vergangenen Freitagabend ereignet. Ein mit acht Personen besetzter Seat Alhambra war von einem Triebwagenzug der Erlauftalbahn erfasst, mehr als 90 Meter weit mitgeschleift und völlig zertrümmert worden. Zum Unglückshergang ging die Polizei davon aus, dass der 26-jährige am Steuer vor dem Bahnübergang in der Heimatgemeinde der Familie nicht angehalten hatte. Der Mann starb im Wrack des Autos ebenso wie seine Lebensgefährtin (32), zwei Buben (7 und 8) und ein Mädchen (11).

Lenker hatte keinen Führerschein

Der 26-jährige Unfalllenker von Purgstall a.d. Erlauf (Bezirk Scheibbs) hat nach Angaben vom Donnerstag weder einen Führerscheinkurs besucht noch eine -prüfung absolviert. Darüber habe der Magistrat Waidhofen a.d. Ybbs informiert, teilte Polizeisprecher Johann Baumschlager auf Anfrage mit.

Was den Fall “noch tragischer” mache, sei, dass die ebenfalls ums Leben gekommene Partnerin (32) des 26-Jährigen sehr wohl eine Lenkerberechtigung besaß. Auf die 32-Jährige war auch der Seat Alhambra angemeldet, der von einem Triebwagenzug der Erlauftalbahn erfasst, mehr als 90 Meter weit mitgeschleift und völlig zertrümmert wurde.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen