Unfall mit fünf Autos auf A4 verursacht Stau von Schwechat bis Wien

Akt.:
Durch einen Unfall kam es zu einem unfangreichen Stau auf der A4.
Durch einen Unfall kam es zu einem unfangreichen Stau auf der A4. - © VIENNA.at
Ein Verkehrsunfall auf der Ostautobahn bei Schwechat in Fahrtrichtung Budapest verursachte im Freitagsnachmittagsverkehr einen umfangreichen Stau, der bis nach Wien zurückreichte. Laut ÖAMTC war die A4 für rund eine halbe Stunde gesperrt.

Komplett zum Erliegen kam der Verkehr auch auf der S1 (Wiener Außenringschnellstraße), wo bereits zu Mittag im Tunnel Vösendorf wegen eines Crashs kurzfristig eine Spur gesperrt war. Die Blechschlange reichte bis Vösendorf und die A21 (Wiener Außenringautobahn) bis Brunn am Gebirge zurück. Dasselbe Bild hatte sich übrigens bereits Donnerstagnachmittag nach einem Unfall im Tunnel Vösendorf geboten.

Umfangreicher Stau nach Unfall auf der Ostautobahn

Nach Informationen des ÖAMTC waren in die Kollision auf der A4 fünf Pkw verwickelt. Die Fahrzeuge waren ineinander verkeilt, zwei wurden total beschädigt. Der Unfall ging dennoch glimpflich aus: Die Beteiligten blieben unverletzt bzw. wurden nur leicht verletzt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen