Unfall mit drei Verletzten legt Wiener Südosttangente (A23) lahm

Auf der A23 kam es zu einem Unfall
Auf der A23 kam es zu einem Unfall - © VIENNA.at
Freitagvormittag hat ein Unfall auf der Südosttangente (A23) drei Verletzte gefordert. Drei Fahrzeuge waren in den Zusammenstoß involviert, ein Lkw und zwei Pkw.

Der genaue Hergang des Unfalls auf der A23 war zunächst unklar, berichtete die Polizei. Zum Crash kam es auf der Höhe Handelskai in Richtung Süden.

Verletzte bei Unfall auf der A23

Laut Wiener Berufsrettung mussten zwei Männer – 27 und 48 Jahre alt – mit multiplen Prellungen in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Ein dritter Patient erlitt leichte Kopfverletzungen. Der 45-Jährige wurde vom Sozialmedizinischen Dienst in ein Krankenhaus gebracht.

Wiener Südosttangente: Zwei Spuren gesperrt

Ein Sanitäter-Team der Berufsrettung sowie die Besatzung des Wiener Rettungshubschraubers waren im Einsatz. Laut Polizei mussten bei der Unfallstelle zwei Fahrspuren gesperrt werden. Diese wurden eineinhalb Stunden später wieder freigegeben.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen